Matthias Kirschnereit - Werke von Bach, Mendelssohn Bartholdy & Mozart


Tickets ab 11,45 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Kempen, Burgstraße 19, 47906 Kempen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Matthias Kirschnereit
Bach: Italienisches Konzert F-Dur BWV 971; Mendelssohn Bartholdy: Drei „Lieder ohne Worte“; Mozart: Sonate A-Dur KV 331; Brahms: Sonate f-moll op. 5
Sonntag, 16. Juni 2019, 18:00 Uhr

Matthias Kirschnereit ist einer der besten Freunde und ein Stammgast der Kempener Klosterkonzerte. Er war zuletzt 2014 in der Paterskirche als Solist mit der Kammerphilharmonie Neuss.Kirschnereit (*1975) zählt heute zu den erfolgreichsten deutschen Pianisten seiner Generation. Konsequent folgt er seinem künstlerischen Ideal, den musikalischen Empfindungsreichtum, den erzählerischen Ausdruck und damit überhaupt die menschlichen Züge in der Musik aufzuspüren und zu vermitteln. Er sieht sich damit in der deutschen Klaviertradition, die von Renate Kretschmar-Fischer über Conrad Hansen, Edwin Fischer und Martin Krause bis zu Franz Liszt zurückreicht. Genau das bestätigt ihm auch die FAZ: „Er ist ein Ausdrucksmusiker par excellence, der mit seinem Klavierspiel die spezifisch deutsche Klavierkunst fortsetzt.“ Kirschnereit konzertiert international sowohl als Solist mit bedeutenden Orchestern und Dirigenten als auch – und das besonders gern – als Kammermusiker. Unter seinen musikalischen Partnern finden sich Namen wie Christian Tetzlaff, Sharon Kam, Alban Gerhardt und Nils Mönkemeyer. Mittlerweile hat Kirschnereit über 30 CDs veröffentlicht, darunter Maßstab setzende Gesamteinspielungen der Klavierkonzerte Mozarts und Mendelssohns. 2016 erschien seine Einspielung der Lieder ohne Worte“ von Mendelssohn. Dazu Fono-Forum: „konkurrenzlos“. 2017 folgte seine jüngste CD „Frei aber einsam“ mit Werken von Brahms. Fono-Forum diesmal: „flammende Intensität“ und „Suchtpotenzial“. Diese jüngsten CD-Erfolge spiegeln sich auch in seinem Kempener
Konzertprogramm, das Lieder ohne Worte und die große f-moll-Klaviersonate enthält, die der 20-jährige Brahms spielte als er ,zum ersten Mal das Ehepaar Schumann in Düsseldorf besuchte. Clara Schumanns Reaktion: „Das ist wieder einmal einer, der kommt wie eigens von Gott gesandt!” M. Kirschnereit ist auch als Lehrer sehr erfolgreich – eine wahre „Pianisten-Schmiede“ an der Hochschule in Rostock. Seit 2012 ist er außerdem Künstlerischer Leiter der „Gezeitenkonzerte Ostfriesland“ – ein „Festival unter Freunden“, das von Jahr zu Jahr an Renommee gewinnt.

Ort der Veranstaltung

Kulturforum Franzikanerkloster
Burgstr. 19
47906 Kempen
Deutschland
Route planen

Das Kulturforum Franziskanerkloster ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt Kempen. Es bietet Raum für kulturelle Einrichtungen sowie für Konzerte von größter Vielfalt.

Das Kulturforum ist ein säkularisiertes Kloster der Stadt Kempen. Zum Zeitpunkt seiner Auflösung durch französische Soldaten 1802 bestand es seit fast 200 Jahren. Es wurde zuerst als Lazarett, dann als Schule, Finanzamt und auch als Kreisverwaltung genutzt. Heute finden sich dort das städtische Kramer-Museum, das Thomasarchiv und die Stadtbibliothek. Konzerte, die im Kulturforum stattfinden, werden in der Paterskirche gespielt. Dort befindet sich auch das Museum für niederrheinische Sakralkunst. Als größte gewölbte Saalkirche am Niederrhein verfügt sie außerdem über eine bemerkenswerte Orgel von Christian Ludwig König, die um die Jahrtausendwende umfassend restauriert wurde.

Das Kulturforum befindet sich in günstiger Lage im Stadtzentrum von Kempen. Mehrere Parkplätze und Tiefgaragen in unmittelbarer Nähe bieten optimale Parkmöglichkeiten.