MATTHEW STEVENS [can/usa]

Matthew Stevens [guitar], Vicente Archer [bass], Eric Doob [drums]  

Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden

Tickets ab 23,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK voll

je 23,00 €

VVK erm.

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

„Präverbal“ bezeichnet in der Linguistik die Entwicklungsphase eines Kleinkindes, in der es noch nicht zu sprechen begonnen hat, dennoch nonverbal mit seiner Umwelt zu kommunizieren weiß.
„Preverbal“ hat auch der in New York lebende, 1982 im kanadischen Toronto geborene MATTHEW STEVENS sowohl seine aktuelle CD als auch sein Trio genannt. Für den Gitarristen ist Musik eine Sprache, die zwar ohne Worte auskommt, aber dennoch einer Grammatik folgt und auf der ganzen Welt verstanden wird. Gleichzeitig ist „preverbal“ für Stevens ein mentaler Zustand, in dem er ganz seiner Intuition vertrauen muss, um sich wortlos mit anderen austauschen zu können. Eine treffende Analogie jedenfalls, um den kreativen Prozess eines Jazzmusikers zu beschreiben, der im „Flow“ der Improvisation all das zuvor Gelernte und Geübte über Bord wirft, um im Moment des Entstehens von Musik das zum Ausdruck zu bringen, was ihn als Mensch kennzeichnet.
Lässt man diese auf den ersten Blick esoterische Definition beiseite, so ist die Improvisationsmusik vom MATTHEW STEVENS TRIO vor allem eines: eine stilsublime Mixtur entstanden aus den Erfahrungen und Erlebnissen, die Stevens und seine Mitmusiker im Laufe ihrer bisherigen Karriere gesammelt haben. Rock ist natürlich dabei, aber auch ein tiefes Verständnis der afroamerikanischen Musikkultur, die er in den gut zehn Jahren in der Band des Trompeters Christian Scott kennengelernt hat. Das setzen die drei Musiker in Zusammenhang mit den Leistungen der Altvorderen des Jazz und experimentieren mit diversen spiel- und klangtechnischen Schattierungen, um sich am Schluss doch den Moment wiederzufinden, in dem Musik der natürliche Ausdruck des eigenen Seins ist.

Videos

Ort der Veranstaltung

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.