Matthäus-Passion von Johann Theile und Responsorien von Carlo Gesualdo - Passionskonzert

Kantorei an der Schlosskirche, Solisten, Orchester, Ltg.: KMD Sönke Wittnebel  

Klosterstraße
88045 Friedrichshafen

Tickets ab 13,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Ev. Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen und Freundeskreis für Kirchenmusik e.V, Goethestraße 3/1, 88046 Friedrichshafen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Ausführende: Kantorei an der Schlosskirche, Benedikt Nawrath, Ludwigshafen (Tenor), Philipp Heizmann, Konstanz (Bass), Soliloquenten „Cappella santa croce“ Bremen und „ensemble quidni“, Basel Leitung: KMD Sönke Wittnebel / Die Kantorei an der Schlosskirche setzt ihre langjährige Tradition auch in diesem Jahr fort, in der Region unbekannte Werke zur Aufführung zu bringen. Stand das vergangene Jahr im Zeichen kompositorischer Raritäten des 19. und 20. Jahrhunderts, so schwingt das Pendel am Karfreitag diesen Jahres mit der “Matthäus-Passion” aus dem Jahre 1673 von Johann Theile (1646 - 1724) zurück in den früheren Barock. Außer Theiles fünfstimmiger aus dem norddeutschen protestantischen Umfeld stammenden deutschsprachigen Werk, erklingen fünf der atemberaubenden lateinischen sechsstimmigen “Responsorien für die Karwochen” von Carlo Gesualdo di Venosa (1566 - 1613), der die Motetten gegen Ende seines Lebens im Jahre 1611 schuf. Diese Motetten sind in ihrer verblüffenden “Modernität” kaum zu überbieten. Die oft atemberaubenden Akkordfolgen drücken Gesualdos ungemein mystische Haltung gegenüber dem Passionsgeschehen und Leiden aus. Beim Instrumentarium nutzen die Ausführenden im Karfreitagskonzert in der Schlosskirche die originalen Klänge von Barock-Violinen, Bass-Gamben, Theorben (Langhalslauten), der selten zu hörenden Barockharfe und Truhenorgel, gespielt durch das professionelle Barockensemble “Cappella Santa croce” aus Bremen sowie dem “ensemble quidni” mit drei Dulzianistinnen aus Basel. Damit zusammenhängend dürfen die Zuhörer auch gespannt sein auf die Klänge einer weiteren Rarität: Den äußerst selten zu hörenden Kontrabass-Dulzian! Besonders ist auch die zur Theile-Zeit übliche so genannte “mitteltönige Stimmung”, bei der die Ton-Abstände entweder größer oder kleiner sind als heute üblich. Die für uns Heutige ungewohnte Farbigkeit in den Klängen wurde von den Komponisten bewusst eingesetzt, um den Ausdruck expressiver zu gestalten. Das Notenmaterial für die “Matthäus-Passion” von Johann Theile hat Bernhard Conrads - Sänger in der Kantorei an der Schlosskirche - aus einer wissenschaftlichen Ausgabe eigens für die Aufführung in der Schlosskirche erstellt. Auch mit diesem Konzert bietet sich den Zuhörern also wieder die Möglichkeit, durch eine außergewöhnliche Gestaltung des Karfreitages dem Geheimnis der Passion näher zu kommen.

Videos

Ort der Veranstaltung

Schlosskirche Friedrichshafen
Klosterstraße
88045 Friedrichshafen
Deutschland
Route planen

Am Bodensee-Rundweg liegt ein Sakralbau, der bisherige ästhetische Ansätze aus der Angel nimmt. Die Schlosskirche Friedrichshafen zählt zu einer der schönsten Barockkirchen Deutschlands und bietet darüber hinaus die ideale Austragungsstätte für kulturelle Events.

Sie ist im Jahre 1702 als Teil des Klosters Hofen fertiggestellt worden. Bis heute gelten ihre 55 m hohen Türme als Wahrzeichen der baden-württembergischen Stadt Friedrichshafen, die auch von Touristen wegen ihrer idyllischen Kulisse gern aufgesucht wird. Die Schlosskirche ist als barocker Bau konzipiert und dementsprechend mit einer prunkvollen Inneneinrichtung versehen. Ein echter Augenschmaus, wenn Sie während eines Konzerts die schneeweiße Stuckdecke über Ihnen oder den Marmoraltar vor Ihnen bewundern.

Die Schlosskirche Friedrichshafen befindet sich am nördlichen Ufer des Bodensees und ist weniger als einen Kilometer vom städtischen Bahnhof entfernt. Wer anstelle eines kleinen Spaziergangs die Anreise mit dem PKW bevorzugt, findet Parkplätze vor Ort.