Martin Kohlstedt

Klarissenplatz
90402 Nürnberg

Tickets from €25.20

Event organiser: E-Werk Kulturzentrum GmbH, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Select quantity

Normalpreis

Normalpreis

per €25.20

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Rollifahrer(innen) und Schwerbehinderte mit B im Ausweis kaufen eine Karte - die Begleitperson bekommt die Freikarte an der Abendkasse.

Bitte im E-Werk Bescheid geben, telefonisch 09131 8005-0, Fax -10 oder per mail an info@e-werk.de, damit es im Kontingent berücksichtigt wird.
print@home after payment
Mail

Event info

Wenn musikalische Kreativität sich dadurch auszeichnet, Genregrenzen einzureißen, dann ist Martin Kohlstedt der Inbegriff davon. Jede andere Beschreibung würde dem Musikgenius nicht gerecht werden. Er versteht es wie kein anderer, auf der Bühne Klavierstücke mit Electro zu verschmelzen.

Schon der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass es sich bei dem in Breitenworbis geborenen Thüringer um einen mehr als fähigen Musiker handelt: Bevor Martin Kohlstedt anfing auf Solopfaden zu wandeln, ließ er sich im Bereich Jazzklavier ausbilden und studierte anschließend Medienkunst in Weimar. 2012 veröffentlichte er sein erstes Klavieralbum „Tag“, das zusammen mit dem Nachfolger „Nacht“ eine musikalische Einheit seiner bis dahin 26-jährigen Schaffensphase ist. Besonders spannend wird es allerdings erst live! Kohlstedt begreift die von ihm komponierten Stücke nicht als abgeschlossen, sondern entwickelt sie bei jedem Konzert weiter. Immer wieder arrangiert er Stücke und Themen mit elektronischen Elementen und interpretiert sie neu. Daher verwundern auch die beiden Elektro-Neuauflagen von „Tag Remixes“ und „Nacht Reworks“ nicht. Neben seinen Klavierkünsten, die der Thüringer schon in Mailand auf der EXPO und dem Hamburger Reeperbahn Festival gezeigt hat, widmet sich der Tausendsassa aber auch noch anderen Projekten: So komponiert er nebenbei Film-Soundtracks und Videospielmusik oder wirkt an der Produktion von Hörspielen und Theaterstücken mit.

Martin Kohlstedts Konzerte sind keine bloßen Inszenierungen seines Werkes, sondern ein musikalisches Gespräch mit dem Publikum. Fernab von deutungsschwerer Klassik oder überladenem Pathos erzeugt der Ausnahmemusiker eine Atmosphäre auf der Bühne, die berührt und Sie nicht verpassen sollten!

Location

Neues Museum Nürnberg
Luitpoldstraße 5
90402 Nürnberg
Germany
Plan route

Moderne Kunst der 60-er Jahre wird in den transparenten Räumen des Neuen Museums Nürnberg perfekt in Szene gesetzt. Auch die Design-Sammlung findet hier einen Platz, in dem die Exponate toll zur Geltung kommen. Das Staatliche Museum für Kunst und Design in Nürnberg versteht sich als lebendiges Forum, das nicht nur in seinen Räumen mit den Ausstellungsstücken neue Wahrnehmungserlebnisse eröffnet, sondern zugleich auch selbst ein wahres Kunstwerk innerhalb der historischen Altstadt Nürnbergs ist.

Auf mehr als 3.000 Quadratmetern moderner und transparenter Ausstellungsfläche wird Kunst und Design von den 1950-er Jahren bis zur Gegenwart präsentiert. Die Sammlung internationaler Gegenwartskunst stützt sich auf die Sammlung der Stadt, die immer wieder durch private Leihgaben oder Neuerwerbungen verändert wird. So werden dem Besucher ständig neue Blickwinkel und Perspektiven vorgestellt, um sich intensiv mit zeitgenössischer Kunst auseinanderzusetzen. Schwerpunkte dieser Sammlung liegen dabei auf Malerei, Installationen sowie abstrakter und konkreter Kunst. Der Bereich des zeitgenössischen Designs beschäftigt sich nicht nur mit Industrial und Graphic Design, sondern auch mit Kunsthandwerk seit dem Zweiten Weltkrieg. Beide Sammlungen werden durch verbindende Elemente immer wieder miteinander in Beziehung gesetzt und durch wechselnde Ausstellungen ergänzt.

So innovativ wie die Sammlung zeigt sich auch die Architektur des Neuen Museums: Das moderne, offene Museumsgebäude fügt sich harmonische in die historische Altstadt Nürnbergs ein. Durch die großzügige Glasfassade wird die zeitgenössische Ausstellung innen mit der mittelalterlichen Stadtmauer außen verbunden und so ein völlig neues Raumkonzept geschaffen. Das preisgekrönte Ensemble, zu dem mit dem Skulpturengarten auch eine frei zugängliche Oase der Ruhe gehört, ist so die perfekte Bühne für moderne Kunst und Design, die in dieser Umgebung wie selbstverständlich in die geschichtsträchtige Umgebung eingebettet werden.