MARLENE JASCHKE - nie wieder vielleicht

Robert-Blum-Straße
17489 Greifswald

Tickets ab 29,60 €

Veranstalter: Konzertbüro Emmert GmbH, Wilhelm-Helwig-Str. 26, 34613 Schwalmstadt, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

aktuelles Programm: „nie wieder vielleicht“

„nie wieder vielleicht“ - in der kleinen Welt der Marlene Jaschke ist einiges in Bewegung geraten:
Ein ausländischer Investor kauft den Schraubengroßhandel Rieger, Ritter, Berger & Sohn, bei dem Frau Jaschke als Chefsekretärin arbeitet. Werden die neuen Herren sie übernehmen?
Endlich: das erste wirkliche Rendezvous mit ihrem Arbeitskollegen Siegfried Tramstedt, ihrer großen Liebe. Findet Marlene Jaschke nun ihr privates Glück?
Und wie geht es ihrer Freundin Hannelore Knauer, mit der sie nun schon seit vielen Jahren in der Buttstraße 5b am Hamburger Fischmarkt wohnt? Pflegt sie noch immer ihre Lebenskrise?
In ihrer liebenswerten, fast kindlich naiven Art erzählt Marlene Jaschke von den großen Veränderungen, die sich in ihrem Leben vollziehen. Unterstützung erfährt sie natürlich wieder von dem Orgelspieler der St. Trinitatisgemeinde, Herrn Griepenstroh.
Die Bühnenprogramme von Jutta Wübbe sind Kult. Ihr treues Publikum liebt die zeitlose Kunstfigur Marlene Jaschke gerade auch für ihre kleinen menschlichen Schwächen.
Bundesweit bekannt wurde Marlene Jaschke u.a. durch ihre legendären Auftritte in der „Schmidt“ - Mitternachtsshow des NDR.
Mit ihrem neuen Programm „nie wieder vielleicht“ feiert die Hamburger Komikerin Jutta Wübbe in diesen Tagen ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum - ganz bescheiden und ohne Medienrummel.

Ort der Veranstaltung

Theater & Stadthalle Greifswald
Robert-Blum-Straße
17489 Greifswald
Deutschland
Route planen

Die Hansestadt Greifswald ist nicht nur wegen ihrer hervorragenden Universität bekannt, sondern hat auch kulturell einiges zu bieten. In der Theater- und Stadthalle von Greifswald, die schon von außen viel hermacht, finden seit über 100 Jahren herausragende Produktionen statt. Ob Oper, Theater oder Ballett: in Greifswald sind Kunst und Kultur in der Theater-und Stadthalle Zuhause!

Zwischen 1913 und 1915 wurde die Theater- und Stadthalle im schönen Greifwald nach neoklassizistischen Entwürfen gebaut. Damals schon galt der imposante Bau als größtes Veranstaltungszentrum der Region und bis heute hat sich die Theater-und Stadthalle in Greifwald diesen Charakter behalten. Hier befinden sich zwei Spielstätten unter einem Dach – das Theater sowie die Stadthalle. Der Theatersaal hat 438 Plätze und wurde in den 2000er Jahren umfassend saniert. Hier hat das Greifswalder Theaterensemble sein Zuhause. Auch Konzerte oder Ballette kommen auf der Bühne des Theaters bestens zur Geltung! Angrenzend an den Theatersaal befindet sich die Stadthalle, die selbst zwei Säle vereint. Der „Kaisersaal“ wird seinem Namen absolut gerecht, denn der moderne und zugleich historische Saal strahlt mit seiner Großzügigkeit majestätische Eleganz aus. Im „Rubenowsaal“ werden ausgewählte Produktionen in etwas kleinerem Rahmen präsentiert. Alles in Allem sind die Theater-und Stadthalle der zentrale Konzert-und Veranstaltungsort von Greifswald und mit ihrem ansprechenden Programm immer einen Besuch wert!

Vom Bahnhof Greifswald aus führt Sie die Buslinie 271 bis fast vor die Türe der Theater- und Stadthalle (Haltestelle „Goethestraße“). In der Innenstadt stehen zudem Parkplätze in den Parkhäusern zur Verfügung. Kommen Sie in die Hansestadt Greifswald und freuen Sie sich auf einen anregenden Abend in ansprechendem Ambiente!