Mariinsky Orchester St. Petersburg

Denis Matsuev, Klavier | Valery Gergiev, Dirigent  

Münchenerstraße 21 Deu-90478 Nürnberg

Tickets ab 48,00 €

Veranstalter: Hörtnagel Konzerte Nürnberg GmbH, Rosastraße 9, 79098 Freiburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Wer ihn auch nur ein Mal live erlebt hat, weiß: Valery Gergiev ist eine Naturgewalt, gesegnet mit Energie und Charisma, die inzwischen legendär sind. Mal reicht ihm in Zahnstocher, um seinem Orchester die Nuancen der Partitur zu kommunizieren; oft verzichtet der Stardirigent komplett auf Hilfsmittel und elektrisiert seine Musiker mit der geheimen Sprache seiner magisch zuckenden Hände. Seit fast drei Jahrzehnten führt Gergiev neben seiner internationalen Karriere das traditionsreiche St. Petersburger Mariinsky-Theater zu künstlerischen Höhenflügen und gab in dieser Zeit mit seinem feinen Gespür für Exzellenz die entscheidende Starthilfe für die Karrieren von Weltstars wie Anna Netrebko. Und so durfte die Sängerin bei der glanzvollen Eröffnung der neuen Mariinsky-Bühne 2013 ebensowenig fehlen wie der Pianist Denis Matsuev.

Ein enges Band knüpft den sibirischen Tastenvirtuosen an das hervorragende Orchester des Mariinsky-Theaters und seinen Spiritus rector. Gemeinsam absolvierte man schon mehrfach Tourneen durch Europa, Japan und Amerika, stets begeisternd durch kompromisslos zupackende Musikalität. Sein brillantes, kraftvolles, tiefgründiges Spiel macht Matsuev für viele Kenner zur Personifizierung der großen russischen Musiktradition und insbesondere zum perfekten Rachmaninow-Interpreten.

In Nürnberg stellt sich Matsuev Rachmaninows Klavierkonzert d-Moll – dem ebenso berühmten wie berüchtigten „Rach 3“, das im Ruf wahnsinniger spielerischer Komplexität steht. In extreme Gefühlslagen führt auch die Symphonie „Pathétique“, das letzte Werk des sensiblen Klanggenies Peter Tschaikowsky. Ein unverzichtbares Herzstück im Repertoires des Mariinsky-Orchesters, entfaltet die Symphonie in den Händen des versierten Operndirigenten Gergiev ihre volle gesangliche Pracht.

Programm:
Debussy, Prélude à l’après-midi d’un faune
Rachmaninow, Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30
Tschaikowsky, Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathetique“

Denis Matsuev | Klavier
Valery Gergiev | Dirigent
Mariinsky Orchester St. Petersburg

Ort der Veranstaltung

Meistersingerhalle
Münchener Straße 21
90478 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Diese Hallen bieten für jede Veranstaltung den richtigen Raum. Die Meistersingerhalle ist durch ihre vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten und die moderne Technik zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt avanciert.

Nach dreijähriger Bauzeit wurde die Halle 1963 eröffnet. Sie ist nach der Nürnberger Tradition der Meistersinger benannt. Hier finden seit der Eröffnung Veranstaltungen aller Arten statt. Für große Konzerte, aber auch Tanzbälle, Tagungen und Kongresse kann die Meistersingerhalle genutzt werden. Über 800 Veranstaltungen und etwa 350.00 Besucher hatten die Veranstalter im Jahr 2010 zu verbuchen. Diese Mengen konnten nur durch das große Raumangebot bewältigt werden. Zwei Foyers, zwei Säle und mehrere Konferenzräume bieten genug Platz. Im großen Saal können 770 Choristen neben einer Steinmeyer-Orgel mit 6646 Pfeifen Platz nehmen. Und trotz dieser Größe besticht der Saal durch seine Schlichtheit. Kein Prunk lenkt den Zuhörer vom Geschehen ab. Die beiden Säle der Meistersingerhalle werden auch zu Aufnahmen klassischer Konzerte genutzt.

Im Herzen Nürnbergs ist die Meistersingerhalle zu einer festen Kulturinstitution geworden. Hier können Sie Konzerte der Spitzenklasse live erleben. Lassen Sie sich von international gefeierten Künstlern in fremde Welten entführen – es lohnt sich!