MARCEL MANN - "Weil ich ein Männchen bin"

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 Deutschland-45326 Essen

Tickets ab 16,40 €

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Vorverkauf

je 16,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Seine Stimme ist bekannt im ganzen Land: Marcel Mann ist der Synchronsprecher der deutschen Comedy. Jetzt sorgt er mit rasanten Bühnenauftritten dafür, dass die Welt auch das Gesicht zu den zahlreichen Filmen und Serien kennt. Wenn er von dem Leben auf der Tonspur erzählt, erschafft der Comedian alleine mit seiner Stimme großartige Illusionen.

Schon in seiner Schulzeit nahm der sprachbegabte Junge Schauspiel- und Gesangsunterricht, nachdem er im Alter von fünf Jahren seinen persönlichen Durchbruch als Joseph im Krippenspiel feierte. Der Grundstein für eine Bühnenkarriere war also früh gelegt. Danach gelangte Marcel Mann über verschiedene Stationen nach Berlin und zu seinem Job als Synchronsprecher. Doch leider stirbt er bei dieser Arbeit meistens tragisch. Ein Umstand, den er umso lebendiger auf Deutschlands Comedy-Bühnen wieder ausgleicht. Zu diesen zählen beispielsweise NightWash oder der Quatsch Comedy Club.

Schnell hat Marcel Mann sich in der Szene etabliert und galoppiert wie die Zauberponys auf seinen T-Shirts durch die Welt der Wortwitze. Er ist stolzer Gewinner der Talent-Schmiede im „Quatsch Comedy Club“ und konnte auch schon einige Comedy Slams für sich entscheiden. Marcel Mann ist ein wahrer Stimmkünstler, der Filme aus unserer Kindheit wieder zum Leben erweckt und sein Publikum grenzenlos verzaubert!

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.