MANU DELAGO HANDMADE

Bachmannstraße 2-4 Deu-60488 Frankfurt am Main

Tickets ab 19,70 €

Veranstalter: Brotfabrik, Bachmannstr. 2-4, 60488 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

freie Platzwahl

Normalpreis

je 19,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Björk, Anoushka Shankar und Cinematic Orchestra sind nur einige der bedeutenden Stationen in Manu Delagos Karriere. Der gebürtige Tiroler präsentiert seinem Publikum ein großartiges Wechselspiel aus detailverliebter Elektronik, experimentellem Pop sowie verrockter Kammermusik.

Manu Delago ist ein musikalisches Ausnahmetalent. Am Schlagzeug saß er schon mit 2 Jahren, es folgten Unterricht an der Ziehharmonika, dem Klavier und am Marimbaphon. Als Schlagzeuger spielte er in seiner Jugend in vielen Bands und prägte diese mit seiner eigenen Note. Später folgte ein Schlagwerkstudium am Tiroler Landeskonservatorium sowie an der Universität Mozarteum. Danach zog es ihn nach London, wo er Jazz-Schlagzeug an der Guildhall School of Music & Drama studierte. Während dieser Zeit spezialisierte er sich auf das Schweizer Instrument Hang und veröffentliche damit 2007 ein Video auf YouTube, welches bis heute knapp 5 Millionen Klicks verbuchen kann. Die Musikerin Björk wurde dadurch auf ihn aufmerksam und engagierte ihn kurzerhand als Schlagzeuger und Hang-Spieler für ihre zweijährige Welttournee, Manu Delago verlor aber seine eigenen Projekte dadurch nicht aus den Augen. Selbst die Kinoleinwand hat er schon als Hang-Spieler im Film „Tage die bleiben“ erobert.

Erleben Sie den „Master Hang Drummer“ live auf einem seiner atemberaubenden Konzerte und lassen Sie sich durch seinen unvergesslichen Sound verzaubern!

Ort der Veranstaltung

Brotfabrik
Bachmannstr. 2-4
60488 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der alten Brotfabrik hat sich ein kulturelles Zentrum etabliert. Zwei Bühnen, zwei Lokale und ein Atelier sorgen für kulturelle und kulinarische Abwechslung. Mit einem bunten Programm, das fast alle Sparten der Unterhaltungsmusik abdeckt, lockt die Brotfabrik Kulturbegeisterte in den Nordwesten der Stadt am Main

1972 wurde hier das letzte Brot gebacken und in den Folgejahren wurden die Räume nicht mehr genutzt. Erst 1981 öffneten sich die Türen, nachdem eine kleine Gruppe junger Leute eine Initiative zur Gründung eines Kulturzentrums gestartet hatten. Seitdem wird unter wechselnder Leitung die Vielseitigkeit der Kunst zelebriert. Mittlerweile reicht das Angebot von Konzerten international gefeierter Musiker über Theaterabende und Lesungen. Besonders wichtig sind den Veranstaltern dabei auch die Förderung in der Region lebender Künstler und Gruppen, sowie eine Programmgestaltung mit Künstlern aus allen Ländern der Welt. Abwechslung, Kontraste, Symbiosen und Vielfalt stehen im Mittelpunkt des Programms. Die Brotfabrik hat sich daher auch jenseits des Frankfurter Stadtkerns zu einem beliebten Veranstaltungsort entwickelt.

Erleben Sie unvergessliche Abende in den einzigartigen Räumen der Brotfabrik. Hier wird Kunst auf Händen getragen und auf viele verschiedene Arten an den Zuhörer gebracht.