Manitoba (ex - THE DICTATORS NYC)

Industriestraße 7 Deutschland-68169 Mannheim

Tickets ab 22,10 €

Veranstalter: Rockline Promotion, Hafenstraße 25-27, 68159 Mannheim, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 22,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Keine Ermäßigung.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

THE DICTATORS NYC kommen auch 2017 nach Europa!! THE DICTATORS NYC aus New York City! Die Band, die soviele Rock und Punkrock Bands weltweit beeinflusst hat, ohne die es Bands wie Turbonegro, Backyard Babies und Hellacopters in dieser Form wohl nie gegeben hätte.

THE DICTATORS gründete sich 1973 in New York City und waren die Pre-Punkband nach den New York Dolls und noch vor den Ramones. Ihre erste Platte „Go Girl Crazy“ kam bereits 1975 heraus.

Nach 3 Alben war bereits Ende der 1970er Jahre Schluss und es wurde ruhig um die beiden Hauptakteure Handsome Dick Manitoba und Ross The Boss, der in den 1980ern Manowar gründete.

Doch die Band reformierte sich immer wieder und veröffentlichte 2001 ihr Masterpiece “ DFFD“, aus dem ihr wohl bekanntester Song „Who will save RocknRoll“ herstammt.

2013 entschieden sich drei der Jungs von den DICTATORS, dem Ruf der Fans aus aller Welt erneut zu folgen und endlich wieder Konzerte zu geben. Sie dachten, die Musik, die sovielen Menschen soviel bedeutet, sollte nicht zu Grabe getragen werden. Also zogen sie los und besorgten sich den lustigsten besten Bass Spieler, den sie kannten, ein Mann namens Dean „The Dream“ Rispler, und außerdem an der Gitarre dabei, der großartige Mr Daniel Rey, der bereits mit den Ramones deren Songs geschrieben und deren Alben produziert hat!

THE DICTATORS waren komplett außer einer Sache... Da es nicht das 100%ige Original Line up war, war es der Band wichtig, den nicht mitwirkenden Ex Mitgliedern Tribut zu zollen und den Bandnamen leicht zu verändern. Und so sind THE DICTATORS NYC geboren!!

Seit 2014 tourt die Band ausgiebigst durch die Welt. Im November 2015 kam ihre neue Single „Supply and demand“ auf den Markt, die innerhalb weniger Wochen ausverkauft war. Eine Nachpressung in schickem roten Vinyl wurde zur Sommertour 2016 veröffentlicht (OTIS REC Italy).

Einige der Originalmitglieder der Band waren mit all dem nicht sehr glücklich. Somit ändert die Band ihren Namen ab sofort in MANITOBA um. Die Band bleibt gleich, die Songs bleiben gleich. Die Show bleibt gleich. Und im November 2017 sind sie schon wieder hier auf Tour, denn sie bekommen einfach nicht genug!

Ort der Veranstaltung

7er-Club Mannheim
Industriestraße 7
68169 Mannheim
Deutschland
Route planen

Der 7er Club in Mannheim ist ein beliebtes Wohnzimmer für Rampensäue und Rockerbräute. Hier geht es allerdings nicht gemütlich zu. Ganz im Gegenteil: bei epischen Metal Klängen kocht hier jedes Wochenende die Stimmung!

In Mannheims Industriegebiet wird jedes Wochenende gerockt was das Zeug hält. Der 7er Club ist dank seiner etwas abgelegen Lage wie gemacht für laute Konzerte und grölende Zuhörer. Vor dem Club befindet sich ein netter Vorhof, der dank einer Art Strandbar für Urlaubsfeeling sorgt. Im Inneren des Clubs geht es da schon viel dunkler und deftiger zu als im entspannten Raucherbereich vor der Tür. Eine große Tanzfläche und die Bühne laden zum Rocken und Mitsingen ein. Einige Sofas und Bars sorgen im Inneren des „Siebener“ für eine kurze Erholung nach wildem Headbanging und Pogen. Das Programm wechselt im 7er Club zwischen Rocker-Partys und Live-Gigs. Einzig das Genre bleibt immer gleich: von Alternative bis Metal gibt’s hier nur Gutes auf die Ohren!

Absoluter Vorteil des 7er Clubs in Mannheim ist mit Sicherheit seine Lage im Industriegebiet. Hier gibt es immer zahlreiche Parkplätze und keine Nachbarn, die sich von der Lautstärke gestört fühlen könnten. Auch mit der Bahn ist der Club bestens zu erreichen. Dazu fahren Sie einfach mit der Regionalbahn, egal ob aus Mannheims Zentrum, aus Hockenheim oder Karlsruhe, bis zur Station „Mannheim-Neckarstadt“ und gehen noch circa 3 Minuten bis zum „Siebener“.