Mahler Chamber Orchestra, Pekka Kuusisto - Mahler Chamber Orchestra, Pekka Kuusisto

Pekka Kuusisto, Mahler Chamber Orchestra  

Residenzplatz 3
92318 Neumarkt in der Oberpfalz

Tickets ab 18,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Neumarkter Konzertfreunde e.V., Ingolstädter Straße 45, 92318 Neumarkt, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Mahler Chamber Orchestra
Pekka Kuusisto, Violine

Programm:
M. RAVEL Le Tombeau de Couperin
P. TSCHAIKOWSKI Violinkonzert D-Dur op. 35
L. v. BEETHOVEN Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Es ist immer wieder ein ganz außergewöhnliches Erlebnis, wenn das hervorragende Mahler Chamber Orchestra (MCO) im 2 Jahresrhythmus zu einem gefeierten Konzert im Reitstadel Station macht; nach Leif Ove Andsnes und Isabelle Faust diesmal mit dem ganz eigenwilligen finnischen Geiger Pekka Kuusisto, als Artist in Residence (für 3 Jahre). Über dessen Konzert bei den legendären Londoner BBC Proms 2016 schreibt die Presse: “Who needs a “Last Night” when you have Pekka Kuusisto? The Finnish violinist`s performance of Tchaikovsky`s Violin Concerto will surely prove to be one of the most joyous events at this year`s Proms. … Kuusisto gave us sheer joy: “light-hearted” and “cheeky” were not words I´d never thought I would use to describe this work, but they are apt in this case, supplemented by “honest”, “open-hearted” and “songful“….“

Abonnementreihe A und SONDERKONZERT

Foto: Kaapo Kamu

Ort der Veranstaltung

Festsaal Reitstadel
Residenzplatz 3
92318 Neumarkt in der Oberpfalz
Deutschland
Route planen

Der Historische Reitstadel in Neumarkt ist der kulturelle Mittelpunkt der oberpfälzischen Stadt. Bereits seit über 35 Jahren finden hier Konzerte, Theateraufführungen oder Lesungen auf allerhöchstem Niveau statt. In der Atmosphäre des historischen Gebäudes wird jede Veranstaltung zu etwas Besonderem.

1520 wurde der heutige Reitstadel innerhalb der Wittelsbacher Residenz zunächst als Lagerraum für Futtermittel und Getreide, später als Waffen- und Gerätearsenal erbaut. Im April 1945 fiel der Reitstadel den Luftangriffen auf die Stadt zum Opfer und wurde fast bis auf die Grundmauern zerstört. Erst 1980/81 wurde die Ruine des Reitstadels als Kulturzentrum wieder aufgebaut: außen historisch mit neuem Anbau und innen völlig neu mit einem Konzertsaal, der höchste internationale Ansprüche an Akustik und Klangvolumen erfüllt. Neben dem Konzertsaal mit 460 Plätzen im Saal und auf der Galerie im 1. Stock bietet das 350 Quadratmeter große Foyer im Eingangsbereich ein ideales Ambiente für Kunstausstellungen und Empfänge. 2001 wurde das Gebäude um einen modernen Glasanbau mit barrierefreiem Aufzug erweitert, in dem sich Künstlergarderoben und Proberäume befinden.

Der Historische Reitstadel gilt als einer der besten Kammermusiksäle Europas und kann seinen internationalen Ruf als intimer Konzertsaal mit hervorragender Akustik sowohl bei den Künstlern als auch zahlreichen CDs-Labels, die regelmäßig in Neumarkt aufnehmen, immer wieder aufs Neue behaupten.

Während der Konzerte stehen kostenfreie Parkplätze in der Tiefgarage unter dem Residenzplatz zur Verfügung, welche mit dem Reitstadel über einen direkten Zugang trockenen Fußes verbunden ist.