Magali Mosnier Trio

Haydn | Mendelssohn | Fauré | Weber  

Weingartshofer Str. 2
88214 Ravensburg

Tickets from €21.00
Concessions available

Event organiser: Stadt Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, Deutschland

Tickets


Event info

Die französische Flötistin Magali Mosnier gehört zu den Besten ihres Fachs. Sie gewann den ARD-Wettbewerb und Publikumspreis sowie zahlreiche internationale Flöten-Wettbewerbe. Als gefragte Solistin und Kammermusikerin reicht ihr Repertoire von den »Alten Meistern« über Soundtracks bis hin zu zeitgenössischen Komponisten. Mit ihren renommierten und preisgekrönten Musikpartnern - dem Cellisten François Salque und dem Pianisten Eric Le Sage – widmet sie sich in ihrem neuen Programm Werken von
Joseph Haydn, Carl Maria von Weber und Felix Mendelssohn Bartholdy. In Magali Mosniers Werkauswahl stehen immer wieder französische Komponisten im Mittelpunkt, wie auch diesmal Gabriel Fauré mit seiner Fantaisie op. 79 und Élégie op. 24. Verinnerlichung, Emotion, Intimität, Leichtigkeit und Eleganz spielen in seiner Musik eine große Rolle, aber auch Innovation und die Überwindung von Regeln und Mustern.


Flöte: Magali Mosnier
Violoncello: François Salque
Klavier: Eric Le Sage


Joseph Haydn Trio für Flöte, Cello und Klavier G-Dur Hob XV:15
Carl Maria von Weber Trio g-Moll op. 63 für Klavier, Flöte und Cello
Gabriel Fauré Fantaisie op. 79 für Flöte und Klavier
Gabriel Fauré Élégie op. 24 für Cello und Klavier
Felix Mendelssohn Bartholdy Trio d-Moll op. 49


Einführung: 18:30 Uhr


Copyright: Neda Navaee, François Sechet, Wildundleise

Location

Kloster Weißenau
Abteistraße 2
88214 Ravensburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Die ehemalige Klosteranlage im Ravensburger Stadtteil Weißenau prägt bis heute das kulturelle Leben der Stadt maßgeblich. Das prächtige Kulturdenkmal verfügt über einen reich stuckierten Festsaal. In diesem stilvollen Ambiente kommt man in den Genuss erstklassiger Konzerte hochkarätiger Musiker/innen aus aller Welt.

Im Jahr 1145 wurde das Kloster von Gebizo von Ravensburg gestiftet. Die Grundsteinlegung der Kirche, welche im 18.Jahrhundert im barocken Stil umgebaut wurde und auch heute noch als katholische Pfarrkirche der Gemeinde genutzt wird, fand 1152 statt. Auch das Kloster wurde im 18. Jahrhundert saniert, was den barocken Baustil des Gebäudes erklärt. Das ehemalige Stift verfügt außerdem über einen besonders kostbaren Reliquienschatz, den Kaiser Rudolph von Habsburg dem Stift 1283 übergab. Es handelt sich um blutgetränkte Erde, die Maria Magdalena unter dem Kreuz Christis gesammelt haben soll.

Das geschichtsträchtige Gebäude ist ein kulturelles Schmuckstück der Stadt Ravensburg und verfügt über einen sehr außergewöhnlichen, beinahe feierlich anmutenden Charme. Dieser Veranstaltungsort ist stets einen Besuch wert.