Märchenkonzert: Clara im Harfenwald - Sirka Schwartz-Uppendieck, Laurence Tercier, Jana Schmidt-Enzmann, Martina Leutschacher,

Kirchenplatz
90762 Fürth

Tickets from €14.30
Concessions available

Event organiser: Evangelisch-Lutherische Gesamtkirchengemeinde Fürth, Alexanderstr. 28, 90762 Fürth, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €14.30

Ermäßigter Preis

per €11.00

Berechtigt für Fürthpassinhaber

per €3.30

Kinder bis 16 Jahre

per €5.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind Mitglieder des Kirchenmusikvereins,
Schwerbehinderte und alle, die zur Schule gehen, in Ausbildung sind oder
studieren. Eintritt für Kinder bis 16 Jahre: 5 Euro.
Für Personen im Rollstuhl ist der Zugang barrierefrei; für die jeweilige Begleitperson ist der Eintritt frei.
print@home after payment
Mail

Event info

Musikalisches Winterabenteuer mit Musik von Robert & Clara Schumann und
Uwe Strübing

Auf spielerische Weise werden Kinder und Erwachsene in diesem Konzert an
Musik der Romantik herangeführt. Klavierstücke von Robert und Clara
Schumann, vorgestellt von Sirka Schwartz-Uppendieck, verbinden sich zu
einer spannenden Geschichte. Die Töne des Klaviers finden ein
zauberhaftes Echo im funkelnden, glitzernden Klang von vier (!) Harfen,
gespielt von Laurence Tercier, Jana Schmidt-Enzmann, Martina
Leutschacher und Barbara Fichtner. Als Märchenerzähler führt Michael
Herrschel durch das Geschehen.

Location

Kirche St. Michael
Kirchenplatz
90762 Fürth
Germany
Plan route

Wie kein anderes Bauwerk überragt die monumentale Kirche St. Michael das Stadtbild Fürths. Sie ist sowohl Wahrzeichen als auch das älteste Gebäude der Stadt. Ihr prächtiger Innenraum wird noch immer für Gottesdienste und Kirchenmusik genutzt. Auch klassische Musik wird in der großen Halle gespielt. Die Stadtführungen durch die wunderschöne Innenstadt Fürths beginnen ebenfalls an der Kirche.

Die ältesten Teile der Kirche entstanden bereits im 11. Jahrhundert. Im Zuge der reformatorischen Erneuerungsbewegung wurden die Kirche und ihre Gemeinde 1525 evangelisch-lutherisch. Sie überstand den Dreißigjährigen Krieg und ist heute wie damals der Mittelpunkt der örtlichen Gemeinde. Die wunderbare Akustik und der majestätische Flair, den Kirchen dieses Alters vorweisen können, machen die Kirche St. Michael zum optimalen Ort, um Gottesdienste zu feiern, zu Singen und den Klängen der mächtigen Orgel zu lauschen.

Die Kirche ist das Herzstück der Stadt und somit auch gut und einfach zu erreichen. Eine Haltestelle befindet sich wenige Gehminuten entfernt. Auch mit dem PKW ist die Anreise möglich. Ein kleiner Besucherparkplatz auf dem Kirchplatz und weitere Parkmöglichkeiten in der Umgebung sind gegeben.