MACHINE HEAD - CATHARSIS WORLD TOUR 2018

Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden

Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr.1, 65189 Wiesbaden, Deutschland

Tickets

AUSVERKAUFT!

Veranstaltungsinfos

Machine Head, die Pioniere des modernen Trash Metal, sind wieder zurück! Im Gepäck haben die Jungs alles, was es braucht, um jede Bühne auseinander zu nehmen: Ihre Instrumente und eine Freude am Spielen, die ihnen so schnell keiner nachmacht.

Wie ihre Musik beginnt die Karriere der Schwermetallkapelle rund um Mastermind und Gründer Robb Flynn mit einem Paukenschlag: Als 1994 mit „Burn My Eyes" das Debütalbum erscheint, schlägt die brachiale Mischung aus Thrash Metal und heftigen Grooves des „Davidian“ enorm ein. Diese Kombination – von Fans Neo-Thrash genannt – durchzieht auch die folgenden Alben. Mit „Through the Ashes of Empires“ und der dazugehörigen Singleauskopplung „Imperium“ begeben sich die Herren dann aber auf einen neuen Pfad. Komplexere Songstrukturen und ausladende Soli zeichnen auch die Nachfolgeralben aus, ohne jedoch überladen zu wirken. Stadionhymnen wie „Locust“ und „Darkness Within“ sind hierfür eindrückliche Beweise. Auf den Langspielern „Bloodstone & Diamonds“ und „Catharsis“ verbinden Machine Head ihre alten Stärken mit ausgereiftem Songwriting. Es entstehen Schwermetallwalzen wie „Beyond The Pale“ und „Bastards“, welche die Band so frisch und experimentierfreudig wie nie zuvor zeigen. Von Altersmüdigkeit nicht die geringste Spur!

Machine Head sind für, vielleicht sogar auf der Bühne geboren! Anders kann man sich die fulminanten Live-Shows der US-Amerikaner nicht erklären. Was hier an Energie und Power von der Band ausgeht, sucht nach wie vor seinesgleichen. Jetzt Tickets sichern!

Ort der Veranstaltung

Schlachthof Wiesbaden
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Unweit des Hauptbahnhofs ist der Schlachthof zu einem der wichtigsten Veranstaltungsräume der hessischen Landeshauptstadt avanciert. Stars wie „Sportfreunde Stiller“, „Sisters of Mercy“, „Dropkick Murphys“ und „Deichkind“ sind hier schon aufgetreten.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Schlachthof errichtet. Nach hundertjähriger Inbetriebnahme wurden die Hallen geschlossen. Mitte der 1990er begann dann der Umbau des Schlachthofs zur Konzertbühne. In unzähligen Stunden verwandelten Freiwillige und Musikbegeisterte die kargen Hallen in ein kulturelles Zentrum. 2010 folgte ein weiterer Umbau, bei dem die Stadt mithalf. Hier zeigt sich, wie sehr der Schlachthof im Ansehen der Stadt gestiegen ist. Jetzt bietet der Schlachthof Platz für große Konzerte, Poetry Slams und Lesungen. Schon von weitem lädt der Schlachthof mit seiner einzigartigen Fassade ein. Graffiti-Künstler aus aller Welt haben sich hier verewigt. Und das Äußere zeigt, was das Innere zu bieten hat: Kunst fernab des Mainstreams, rau und unangepasst, nicht so makellos wie die Fassaden des Theaters oder des Kasinos.

Der Schlachthof in Wiesbaden hat es schon längst zu internationalem Ruhm geschafft. Die großen Bands machen hier Halt, um die Atmosphäre zu genießen und den begeisterten Zuhörern einzuheizen.