LUTZ VON ROSENBERG LIPINSKY - Wir werden alle sterben! - Panik für Anfänger

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 Deu-45326 Essen

Tickets ab 19,70 €

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Vorverkauf

je 19,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Dieser wohlklingende Name geht direkt ins Ohr. Welche andere Wahl hat man damit also, als in der Öffentlichkeit seine Brötchen zu verdienen. Lutz von Rosenberg Lipinsky entschied sich für die Bühne und stand schon im Alter von 19 Jahren mit dem Ensemble „Die Spiegelfechter“ vor Publikum. Mittlerweile ist er nicht nur solo mit zahlreichen Programmen unterwegs, sondern auch in vielen namhaften Fernsehsendungen ständiger Gast. Knallhart, treffsicher und urkomisch, so beschreibt ihn das Publikum.

Dabei betont er selbst, er sei unfreiwillig komisch und nur deshalb zum Kabarett gekommen, weil er als Mitt-60er zwischen Friedensbewegung und Pril-Blumen aufgewachsen sei. Unbestreitbar ist allemal, dass er Talent hat und sein Publikum mit seiner einzigartigen Beobachtungsgabe in die Untiefen unserer Gesellschaft entführt. Als bekennender Fan von Arminia Bielefeld ist ihm Fussball ein besonderes Anliegen und ständiges Thema in seinen Programmen. Nebenbei schreibt er außerdem Fußball-Kolumnen für verschiedene Zeitungen.

"Das war anders: Frech, jung und unterhaltsam, gleichzeitig aber ironisch-treffend, hart und offen: Mit Lutz von Rosenberg Lipinsky präsentiert sich Kabarett einer neuen Generation!“ (Wiesbadener Kurier) Sichern Sie sich jetzt Tickets für einen Abend, der Ihnen garantiert die Lachtränen in die Augen treiben wird.

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.