Lutz Krajenski Big Band meets Juliano Rossi

Lister Meile 4
30161 Hannover

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Veranstaltungsinfos

„That’s Amore!“ Besser kann man Juliano Rossis Verhältnis zur Musik nicht beschreiben. Der gefragte Jazz- und Swingsänger, der nebenbei noch der Frontmann der Rockband Terry Hoax ist, schafft es mühelos, mit seiner gewaltigen Stimme ganze Konzertsäle in atemloses Staunen zu versetzen. Ein Ausnahmemusiker, wie er im Buche steht.

Juliano Rossi, der mit bürgerlichem Namen Oliver Perau heißt, erblickte 1970 in Hannover das Licht der Welt. Zunächst noch mit seiner Band Terry Hoax dem Rock verschrieben, beschreitet der charismatische Sänger schon bald Solopfade – und benennt sich in Juliano Rossi um. Diese Wege führen ihn über Soul- und Hip-Hop-Exkursionen zur Swing- und Jazzmusik. Seinen Vorbildern Frank Sinatra, Dean Martin und Burt Bacharach huldigt er auf seinem ersten Album „If My Friends Could See Me Now“, ohne aber musikalische Eigenständigkeit vermissen zu lassen. Mit dem Nachfolger „Free Runner“ wird das renommierte Jazz-Label Blue Note auf ihn aufmerksam und nimmt ihn unter Vertrag. Seitdem ist der Erfolg des Hannoveraners ungebrochen.

Juliano Rossi gelingt es mühelos, verschiedene Stile zu einem innovativen Sound zu verbinden. Swing und Jazz mit Elementen aus Hip-Hop, Dance und Electro – gar kein Problem. Erleben Sie diesen spannenden Künstler live auf der Bühne, wenn er mit seiner Stimme und musikalischer Experimentierfreude begeistert!

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.