Lustwandeln im Schlosspark mit Musik und Akrobatik

sistergold,Compagnie Solta,manoAmano circo,Musiker der Kreismusikschule Gifhorn  

Schloßplatz
38518 Gifhorn

Tickets ab 22,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung, Schiffgraben 6-8, 30159 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 22,00 €

erm. (Schüler/Stud./Azubis/Schwerbeh./Arblose)

je 17,00 €

NDR Kultur Karte -10% (normal)

je 19,80 €

NDR Kultur Karte -10% (erm.)

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose jeweils mit Ausweis.

Für Inhaber der NDR Kultur-Karte gibt es eine Ermäßigung von 10% gegen Vorlage des Ausweises.

Schwerbehinderte erhalten den ermäßigten Preis, die Begleitung von Behinderten mit B-Ausweis erhält eine Freikarte. Freikarten können nicht online gebucht werden. Bitte die Daten (Adresse, Tel., Konzertwunsch) an den Ticketservice unter musiktage@gerschauundkroth.de senden. Die Tickets werden darüber gebucht und versandt.

Vielen Dank!
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Lassen Sie sich zum Ausklang des Eröffnungswochenendes von der spätsommerlichen Atmosphäre und der fantasievollen Inszenierung des Parks bezaubern. Mit seinen uralten Bäumen, Wiesen und dem neu gestalteten Rosengarten lädt der Schlosspark zum Lustwandeln ein. Die mehrfach ausgezeichneten Artisten-Duos Compagnie Solta und manoAmano circo zeigen ihre spektakulären Künste. Vier Frauen voller Ladypower, Virtuosität und Humor bringen Musik ins Spiel: Das Saxophon-Quartett sistergold unterhält mit brillanten Bearbeitungen aus Pop, Jazz, Soul und Weltmusik.
Und auch die Kreismusikschule Gifhorn wird den Park bespielen.

Bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Die Spielstätte ist nicht barrierefrei. Der Eintritt in das Schlossmuseum ist mit Konzertkarte kostenlos!

Ort der Veranstaltung

Schloss Gifhorn
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
Deutschland
Route planen

Im Norden der niedersächsischen Kreisstadt Gifhorn, umgeben von Wassergräben, liegt das aus der Renaissancezeit stammende Welfenschloss Gifhorn. Im 16. Jahrhundert diente das Schloss Herzog Franz von Braunschweig und Lüneburg als Residenz. Mit seinen Wällen, Bastionen und Fassaden, beeindruckt das Schloss sowie der Innenhof Jahr um Jahr zahlreiche Gäste.

In der 1547 erbauten Schlosskapelle, die zu den ersten evangelischen Sakralbauten in Norddeutschland zählt, befindet sich mittlerweile das Historische Museum der Stadt Gifhorn. Ausstellungen wie z.B. über die Entstehung und Entwicklung städtischer Siedlungen am Beispiel Gifhorn oder „Der Wolf – Großmutterschreck oder scheues Tier?" lassen Geschichte hautnah erleben. Darüber hinaus bietet der Sakralbau ein großartiges Ambiente für Andachten, Konzerte und Vorträge. Im historischen Rittersaal finden ebenfalls in regelmäßigen Abständen Konzerte namhafter Künstler im Bereich Klassik, Weltmusik und Kultur statt.

Schloss Gifhorn ist das Aushängeschild der Stadt und ein beliebter Freizeit- und Kulturtreffpunkt für Bürger und Gäste aus dem nahen und fernen Umland.