»Luna Luna« - Maren Kames

Düstere Str. 20
37073 Göttingen

Tickets from €9.00
Concessions available

Event organiser: Literarisches Zentrum Göttingen e. V., Düstere Straße 20, 37073 Göttingen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €9.00

Ermäßigt

per €7.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für Schüler, Azubis, Studierende und SozialCard-Berechtigte.

Der Kulturbonus Südniedersachsen kann nur über örtliche Reservix-Vorverkaufsstellen gebucht werden.
print@home after payment
Mail

Event info

Endlich geht sie in die nächste Runde, unsre neue Lyrikreihe, bei der die jeweils eingeladene Lyriker*in aufgefordert ist, eine andere Künstler*in mitzubringen, mit deren Arbeiten die eigenen wie auch immer verwoben sind. Maren Kames hat ihre Gewährsleute sowieso immer schon dabei. Bei
kaum einer Gegenwartslyriker*in sonst lässt sich so klar beobachten, dass sich die Poesie immer schon im Gespräch mit anderen befindet. Vom »Einstimmen in einen Chor« spricht Reihen-Kurator und Moderator Christian Metz entsprechend in einer Rezension zu Kames’ letztem Buch Luna Luna (Secession 2019), in der Welt als schlicht »der tollste Lyrikband des Jahres« gefeiert. Schon in ihrem heftig bepriesenen Debüt Halb Taube Halb Pfau hatte sie den Buchraum weit geöffnet, indem sie mittels QR-Codes ihre Verse in digitale Soundclouds einwob. Auch Luna Luna liest sich am besten mit mobilem Endgerät ganz in der Nähe, um Kames in diverse Songs und Videos zu folgen. Erst die behutsame Überlagerung fremder wie eigener Klänge und Bilder sorgt dafür, dass sich ein geheimnisvoller Mondschein-Schimmer über die Textlandschaft legt.

Location

Literarisches Zentrum
Düstere Straße 20
37073 Göttingen
Germany
Plan route

Das Literarische Zentrum in Göttingen ist der ideale Ort für alle Literaturinteressierten. Seit April 2000 existiert diese überregionale Einrichtung und bietet jährlich rund 30 eigene Veranstaltungen sowie 20-30 weitere kooperierte Gastveranstaltungen an. Dabei wird die Nähe der Literatur zu Film, Musik, Wissenschaft, Popkultur und Schauspiel thematisiert. Außerdem sollen öffentliche Debatten über Literatur in größere Kulturelle, soziale und politische Kontexte eingeordnet werden.

Der Anspruch des Literarischen Zentrums ist es, eine Schnittstelle aller literarischen Kräfte der Stadt zu sein. Hier sollen nicht nur Leser und Autoren zusammengeführt werden, sondern auch die Leser untereinander! Außerdem ist das Zentrum ein Treffpunkt für Autoren, Philologen, Filmemacher, Wissenschaftler, Musiker, Theaterschaffende und Verleger. Hier wird Literatur mit anderen Künsten, den Wissenschaften und Medien verknüpft.

Als „begehbares Feuilleton“ wird das Literarische Zentrum dem Wunsch nach Austausch und Anregungen zum Nachdenken voll und ganz gerecht!