"LUMOstory - Highlights der Geschichte" - Faszinierende Lichtshow - spannend vertonte Geschichte

Kloster Eberbach 65346 Eltville

Tickets ab 25,00 €

Veranstalter: Stiftung Kloster Eberbach, Kloster Eberbach, 65346 Eltville im Rheingau, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Mit modernster Lichttechnik und fesselnder Musik erzählt LUMOstory in der Basilika des Klosters Eberbach die wechselvolle und spannende Geschichte der Abtei von der Gründung 1136 bis zur Säkularisierung 1803.
Die Besucher erleben das düstere Mittelalter ebenso wie die Bauernkriege, die Wirren des 30jährigen Krieges und die Zeit Napoleons, die alle Auswirkungen auf das Klosterleben hatten. Blutrotes Licht und Kanonendonner lassen diese schrecklichen Zeiten nacherleben, helles Licht und gezielt eingesetzte Lichtkegel erinnern an die Gründungszeit, die Licht ins Dunkel des Mittelalters bringen sollte. Musik und gesprochene Erläuterungen ergänzen das Lichtspektakel.
Die Besucher sind eingeladen zu einem ganz besonderen Abend, der mit einem interessanten Rahmenprogramm auf das Lichtspektakel einstimmt: Die Türen zur Klausur sind zwei Stunden vor Beginn der Show geöffnet, so dass die Gäste in Ruhe durch die Klosterräume schlendern und die Atmosphäre der Klostermauern auf sich wirken lassen können. Gästeführer stehen für Erläuterungen bereit.
Während des Rundgangs können die Gäste die Weine der Hessischen Staatsweingüter und kleine klösterliche Köstlichkeiten genießen.
Der Einlass in die Basilika beginnt jeweils 15 Minuten vor der Show, die Plätze sind nummeriert. Anschließend startet dann in der Basilika der große Streifzug durch Jahrhunderte des Klosters in Licht und Schatten.

Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt. Die Basilika ist nicht geheizt. Bitte also auf entsprechend warme Kleidung achten.

Videos

Ort der Veranstaltung

Kloster Eberbach
Kloster Eberbach
65346 Eltville im Rheingau
Deutschland
Route planen

Kloster Eberbach war schon seiner Zeit bekannt für den Weinbau und ist eines der ältesten und bedeutendsten Zisterzienserklöster Deutschlands. Mit den beeindruckenden romanischen und gotischen Bauten, die durch einzigartige Glücksfälle die Wirren der Zeit unbeschadet überstanden haben, zählt Eberbach als beachtenswertes Bau- und Kunstdenkmal.

1136 wurde die Abtei Eberbach von Bernhard von Clairvaux gegründet und gemäß der cluniazensischen Klosterreform in der architektonischen Schlichtheit der Romanik erbaut. Die Basilika ohne aufwendige Ornamente oder Bauschmuck zeugt davon. Teile der mittelalterlichen Ausstattung, die Bibliothek und das damals größte Weinfass der Welt gingen im Zuge des Dreißigjährigen Krieges verloren. Während des Absolutismus kamen neue Gebäude hinzu, die auch durch den damals typischen Prunk und Bombast gekennzeichnet sind. Vor allem für den Weinbau ist das Kloster Eberbach seit jeher bekannt gewesen: Durch Schenkungen kamen die Mönche in den Besitz zahlreicher Wingerte, bereits seit dem 16. Jahrhundert werden hier Weinbehandlungen durch Schwefel angewendet.

Kloster Eberbach zeichnet sich auch durch ein reiches kulturelles Angebot aus. Im Obergeschoss ist das Abteimuseum untergebracht, in dem die frühere Abtei- und Ordenskultur anhand zahlreicher Exponate dargestellt ist. Auch die Tradition des Weines wird hier fortgesetzt: Bei Weinführungen können Sie Klosterarchitektur und Weingenuss auf einmal erleben. Doch nicht nur dafür ist Kloster Eberbach einen Besuch wert. In den nahezu unveränderten Klosterräumen finden oft Filmproduktionen statt: Eberbach war Drehort für den weltbekannten Bestseller „Der Name der Rose“ von Umberto Eco und die Verfilmung des Lebens der Hildegard von Bingen.