Um bestmöglich für Ihre Sicherheit zu sorgen, wurden alle Veranstaltungen unseres Angebots mit den vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen freigegeben. Dazu gehören beispielsweise Lüftungskonzepte oder Abstandsregelungen.

LOSGESAGT. Ein Festival der Sprache: Einsprechen - Aussprechen - Ansprechen - Carolin Emcke, Aleida Assmann, Marcel Beyer, Kerst

Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart


Event organiser: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Das Literaturhaus Stuttgart und die Bundeszentrale für politische Bildung laden Sie von Mai bis November ein, über Grammatik, Wörter, Sätze, Töne und Schattierungen und ihre Wirkung zu sprechen und über Sprachlandschaften nachzudenken. Ins Gespräch kommen möchten wir dabei über Rassismus, Gender und Kolonialismus, über Sprech- und Schreibweisen der Gewalt und über Kommunikation und Social Media. Diskutieren Sie mit zahlreichen Autor*innen, hören und lesen Sie ihre lyrischen und Prosatexte, setzen Sie sich mit Sprachfehlern und -spielen im öffentlichen Raum auseinander, hören Sie dem Klang unterschiedlicher Sprachen zu – und machen Sie sich mit uns schlussendlich Gedanken über den letzten Satz!

19.00 Uhr – 20.00 Uhr
EINSPRECHEN
Meine Füße gingen lieber aus der Zeit
Carolin Emcke und Aleida Assmann

20.15 – 21.15 Uhr
AUSSPRECHEN
Worte können sein wie winzige Arsendosen
Marcel Beyer und Kerstin Preiwuß
Moderation: Michael Braun

21.30 – 22.15
ANSPRECHEN
Wir rufen dich, Galaktika
Konzert mit Dota

Location

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue

Das durchweg hochklassige Programm des Literaturhauses Stuttgart sorgt seit Jahren für ein treues und begeistertes Publikum. Das Angebot reicht von Lesungen über Tagungen und Literaturnächte bis zu Schreibwerkstätten für Jugendliche.

2001 eröffnete W.G. Sebald das Literaturhaus. Seitdem weiß das architektonisch ansprechende Haus von sich zu überzeugen. Ob Zusammenkünfte mit Experimentalkünstler Terje Dragseth oder Nachtgespräche mit Hanns-Josef Ortheil – das Literaturhaus Stuttgart hat sich zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt entwickelt. Ein besonderer Bestandteil des Literaturhauses ist die kreative Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Schulklassen. Kurse zu Prosa, Lyrik, Reportage, Drama, Comic und Rap werden neben Fortbildungen für Lehrer angeboten. Wie kaum eine andere Kulturinstitution versteht sich das Literaturhaus darauf, den Dialog zwischen Generationen und verschiedenen Nationalitäten herzustellen. Kein Wunder also, dass diverse Projekte der Veranstalter mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet wurden. Der Schmelztiegel der neueren Literatur ist in Stuttgart verankert.

Erleben Sie die hohe Kunst der Sprache und Literatur in den einzigartigen Räumlichkeiten des Literaturhauses. An dieser Location führt für Literaturbegeisterte kein Weg vorbei. Genießen Sie unvergessliche Momente und lassen Sie sich vom vielfältigen Programm aus dem Alltag entführen – es lohnt sich!