Los Milonguitas - Rosa y Negro-Tour

Los Milonguitas  

Fürther Str. 244d
90429 Nürnberg

Tickets from €21.00
Concessions available

Event organiser: Corazón de Tango - Jürgen Ramspeck, Cristina Cavicchioli-Ramspeck GbR, Bogenstr. 21, 90459 Nürnberg, Deutschland

Select quantity

Sitzplatz

Normalpreis

per €23.20

Ermäßigt

per €21.00

Stehplatz

Normalpreis

per €21.00

Ermäßigt

per €19.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Begleitperson über Reservix angeben, kein eigenes Ticket benötigt.
Die Berechtigung für den ermäßigten Preis umfasst den Bundesfreiwilligendienst, Schüler und Studenten.
print@home after payment
Mail

Event info

Die Tango-Formation aus Argentinien präsentiert ihr zweites Album mit dem Titel „Rosa y negro“. Pianist Pablo Murgier (Argentinien), Bandoneonist Simone Tolomeo (Italien) und Kontrabassist Sebastian Noya (Argentinien) sind heute eine der angesagten Formationen des modernen Tango, mit über 100 Konzerten in über 20 Ländern. „Rosa y Negro“ wurde in Paris, Moskau und Buenos Aires aufgenommen. Im zweiten Album nach „Los Milonguitas I“ erweitern die Künstler den typischen tanzbaren Tango-Klang, um zahlreiche eigene Kompositionen kombiniert mit zahlreichen Neu-Arrangements der Klassiker wie Pugliese und di Sarli. In Nürnberg tritt als Gastmusiker der renommierte Violinist Karl Espegard (unter anderem „El Muro“) aus Norwegen auf.

Videos

Location

Kulturwerkstatt Auf AEG
Fürther Straße 244 D
90429 Nürnberg
Germany
Plan route

Ohne die Kulturwerkstatt auf AEG wäre es in Nürnberg wohl deutlich trister, denn die Einrichtung trägt seit Jahren zu dem reichhaltigen kulturellen Angebot der Stadt bei.

Das war aber nicht immer so. Lange Zeit war das Gebäude Produktionsstätte der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft AEG, die hauptsächlich elektrische Haushaltsgeräte herstellte und verkaufte. Die sich im Laufe der Jahre verändernde Wirtschaftslage machte es 2005 erforderlich, das Werk zu schließen. Nun stand Nürnberg vor der großen Herausforderung, was mit dem leerstehenden Areal passieren sollte? Mit der Übernahme von AEG durch die Messetechnik und Industrieberatung MIB und mit Hilfe der EU wurde der Stadt dann diese Entscheidung abgenommen. Der Standort sollte durch Kunst und Kultur wiederbelebt, und die Nutzungsmöglichkeiten ausgeweitet werden. Dadurch konnten sich in der Werkstatt verschiedenste kulturschaffende Organisationen ansiedeln, wie das Amt für Kultur und Freizeit (KUF), das Kulturbüro Muggenhof, der KinderKunstRaum und viele andere.

Seitdem strahlt die Kulturwerkstatt auf AEG in neuem Glanz. Mit ihren Kurs- und Übungsräumen, den Veranstaltungssälen und dem dazugehörenden Gastronomiebetrieb ist das Areal zentraler Bestandteil Nürnbergs und wichtiger Impulsgeber der kulturellen Landschaft.