LORIOTs DRAMATISCHE WERKE - Ein "Lottogewinn" und andere Katastrophen

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets from €26.30
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Heitere Szenen und Sketche

gespielt von Alice Hoffmann, Anika Neipp, Frank Golischewski, Ralf Sorg und Andreas Straub
Regie: Frank Golischewski

LORIOTs DRAMATISCHE WERKE – einfach nur genial, unverwüstlich, und immer wieder Garanten für unendliches Vergnügen und unbeschwertes Lachen.
Deshalb noch einmal: Vorhang auf für die knollennasig-schnutmäuligen, Loriot´schen Figuren, die stoisch, mustergültig, liebenswert, unschuldig-naiv, dabei durchaus frech-renitent den Widrigkeiten und Tücken des Alltags begegnen. Und was auch immer sie falsch oder richtig tun: sie handeln stets herzerfrischend deplatziert, treten in mannigfaltigen Metamorphosen auf und kommunizieren miteinander, gegeneinander, zeigen immenses Verständnis füreinander, aber verstehen einander ganz und gar nicht.
Präzise wie ein Seismograph registriert Vicco von Bülow alias Loriot das Groteske in realen, total normalen Situationen und zeigt den komischen Ernst des Lebens in absurden Alltagsdramen. Das ist der verblüffende Witz.
"Der Mensch ist seines Unglückes Schmied!"
Bühne frei für Familie Hoppenstedt, Erwin – Lottogewinner – Lindemann, für "Das Ei", "Konzertbesuch", "Feierabend", "Bettenkauf", "Kosakenzipfel", "Spaghetti", "Liebe im Büro" u.v.a.m.
Sitzen die Herren Müller-Lüdenscheidt und Dr. Klöbner noch in der Badewanne? Fakt ist: Die Ente bleibt draußen!


www.unterhaus-mainz.de

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.