Live-Multivision "14000 km zu Fuß nach Jerusalem" - mit Johannes Maria Schwarz

Hartmannstr. 29
97082 Würzburg

Tickets from €15.50
Concessions available

Event organiser: www.die-welt-in-bildern.com, Postfach 1246, 97206 Veitshöchheim, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie Sitzplatz

Normalpreis

per €15.50

Ermäßigung

per €13.30

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis, 1 Begleitperson ist frei, allerdings muss der Name des Rollstuhlfahrers dem Veranstalter bis spätestens 1 Tag vor Veranstaltung gemeldet werden.
Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die Hotline Tel: 069 407662 0.

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler und Studenten.
print@home after payment
Mail

Event info

Zu Fuß nach Jerusalem

14.000km, 459 Tage, 26 Länder

Johannes Maria Schwarz lief von Lichtenstein nach Israel und wieder zurück. In seinem preisgekrönten Vortrag nimmt er mit Filmsequenzen, Bildern, Tonaufnahmen und Leseproben aus dem „Tagebuch eines Jerusalempilgers“ die Menschen mit auf eine besondere Reise - einen 14.000 km langen Pilgerweg.

Er stieg über die schneebedeckten Alpen, kämpfte sich durch die schlammigen Wälder der Slowakei, passierte armselige Dörfer in der Ukraine, floh vor rumänischen Hirtenhunden, kam zur Ruhe in georgischen Höhlenklöstern, kletterte auf den höchsten Berg Armeniens, verhandelte mit iranischen Grenzsoldaten, lachte in kurdischen Wohnzimmern, sang in aramäischen Kirchen, saß mit jordanischen Beduinen am Lagerfeuer und blickte auf zum Sternenhimmel in der israelischen Wüste bevor er nach 230 Tagen in Jerusalem ankam. Halbzeit. Denn zurück ging es ebenfalls zu Fuß.

Unterwegs verteilte er umgerechnet 25.000 € aus Spenden seiner ehemaligen Pfarrei an soziale Projekte. Bewegend, tiefgründig und fantastisch humorvoll zugleich. Johannes Schwarz ist ein genialer Geschichtenerzähler!

Location

Gemeindezentrum Heiligkreuz
Hartmannstraße 29
97082 Würzburg
Germany
Plan route

Welterbe, Weingenuss, Wohlgefühl. Mit diesen drei Schlagwörtern lässt sich die unterfränkische Stadt Würzburg wohl am besten beschreiben. Inmitten der einnehmenden Mischung aus vielfältigem Angebot und bezaubernder Stadtarchitektur findet sich zudem das Gemeindezentrum Heiligkreuz, das mit einer spannenden Auswahl kultureller Veranstaltungen aufwartet.

Namensgebend für das Gemeindezentrum ist die römisch-katholische Heilig-Kreuz-Kirche, die seit 1934 das Antlitz des Stadtbezirks Zellerau ziert. Durch einen Bombenangriff auf Würzburg im Jahr 1945 wurde das Kirchendach zwar zerstört, aber nach Ende des Zweiten Weltkriegs wieder erfolgreich aufgebaut. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte kam es immer wieder zu Renovierungsarbeiten an der dreischiffigen Basilika mit Satteldach, die letzte Komplettinstandsetzung erfolgte 1985. Der seitlich integrierte rechteckige Turm ist aber nach wie vor Markenzeichen des denkmalgeschützten Gotteshauses. Das zugehörige Pfarr- und Gemeindezentrum befindet sich nur eine Querstraße entfernt und trägt mit Vortragsreihen, Konzerten und Lesungen zum kulturellen Klima der Stadt bei.

Erreichen können Sie das Gemeindezentrum über die Bundestraße 8 vom Würzburger Hauptbahnhof aus in 5 Minuten. Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der näheren Umgebung.