LiteraturHerbst Rhein-Erft: Schwer behindert - leicht bekloppt - Lesung mit Bernd Mann und Christian Kenk

Bernd Mann  

Ulrichstraße 110 Deu-50226 Frechen

Veranstalter: GKS Inklusive Dienste gGmbH, Paul-R.-Kraemer-Allee 100, 50226 Frechen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Auf den Spuren einer unglaublichen Freundschaft. „Schwer behindert / Leicht bekloppt“ ist die wahre Geschichte von Christian und Bernd. Christian ist schwerstkörperbehindert. Bernd ist sein Betreuer, Pfleger und Freund. Manche finden sogar, er sei bekloppt. Wie kann man nur ein halbes Leben lang freiwillig einen Behinderten betreuen? Bernd Mann kann. Die Story umfasst die letzten 25 Jahre einer sehr ungewöhnlichen Freundschaft. Ihr Beispiel zeigt, wie Nicht-Behinderte und Behinderte gemeinsam am Leben teilhaben können, respektive zusammen leben müssten. Fast eine soziale Utopie. Und doch möglich. Es ist eine Geschichte über Freundschaft, Verantwortung und Herz. Bei der Lesung erzählen die beiden aus ihrem Alltag sowie von Problemen und Freuden, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung in unserer Gesellschaft prägen. In einer anschließenden Diskussionsrunde können Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht
werden.

Angebot vor der Lesung: „BirdWatching“-Tour mit Klaus Kenk und Bernd Mann, 16 Uhr

Das sogenannte „Birdwatching“, zu Deutsch: Vogelbeobachten, ist ein wesentliches Element in der Freundschaft zwischen Bernd Mann und Christian Kenk. Letzterer ist Vogelexperte und hat seine Leidenschaft zum Hobby gemacht. Gemeinsam unternehmen die beiden ausgedehnte Streifzüge durch Fauna und Flora um Vögel zu sichten, zu bestimmen und zu dokumentieren. Jeder ist herzlich eingeladen mit den beiden in Frechen zu „birden“ und die heimische Vogelwelt näher kennenzulernen. Bitte melden Sie sich für die Tour an unter: Tel. 02234-93303-400.

Ort der Veranstaltung

Kirche Alt St. Ulrich
Ulrichstraße 110
50226 Frechen
Deutschland
Route planen

Die denkmalgeschützte Kirche Alt St. Ulrich in Frechen bildet zusammen mit ihren Gemeinderäumen das integrative Begegnungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung. Mit seiner hervorragenden Akustik ist es der ideale Veranstaltungsort für Events von klassischen Konzerten bis hin zu Musicalinszenierungen.

Die Kirche Alt St. Ulrich war ursprünglich eine dem heiligen Ulrich geweihtes katholisches Gotteshaus. Im Jahr 1982 erhielt die evangelische Gemeinde Gastrecht, später sanierte sie das Gebäude und übernahm es vollständig. Seit 2009 steht es für Gottesdienste beider Konfessionen offen. Träger der Kirche ist die Gold-Kraemer-Stiftung, eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung von geistig und körperlich behinderten, armen, kranken und alten Menschen. Die Stiftung möchte mit der Kulturkirche Alt St. Ulrich einen lebendigen Ort der Begegnung schaffen. Er soll kunst- und kulturinteressierten Besuchern unabhängig von Alter und sozialen Verhältnissen offenstehen.

Das Begegnungszentrum liegt im Frechener Stadtteil Buschbell. Öffentliche Parkplätze finden Sie an der Adam-Schall-Straße, Brückenstraße, Burghofstraße oder Am Apostelhof. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Begegnungszentrum problemlos zu erreichen.