Literatur um 5: Heinrich Böll - "Billard um halb zehn"

Niederste Str. 7
57439 Attendorn

Tickets ab 9,80 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hansestadt Attendorn, Kölner Straße 12, 57439 Attendorn, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 9,80 €

ermäßigt

je 7,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Die Ermäßigung gilt für Mitglieder des Vereins „KULTURa, Kunst- und Kulturverein Attendorn e.V.", sowie Schüler, Studenten, Senioren und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Der Ausweis ist am Veranstaltungstag ebenfalls mitzuführen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Heinrich Böll (1917 - 1985) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Im Jahr 1972 erhielt er den Literatur-Nobelpreis. 1959 erschien sein Roman „Billard um halb zehn“.
Robert Fähmel betreibt in einer nicht genannten Stadt ein eigenes Statikbüro mit mehreren Angestellten. Jeden Morgen verschwindet er um halb zehn in einem Hotel. Dort spielt er in Begleitung eines Hotelboys bis elf Uhr im Billardzimmer Carambolage.
„Billard um halb zehn“ spielt an einem einzigen Tag, am 6. September 1958. Es ist der 80. Geburtstag des Patriarchen Heinrich Fähmel.
In 13 Abschnitten schaut der Leser Bölls Figuren dabei zu, wie sie diesen Septembertag erleben. Wie sie an Erinnerungen der peinigenden Art festhängen, Erlebtes und Erlittenes nicht loslassen können.
Böll ist ein feiner Beobachter. Fein und fies. Er verzeiht es seinen Mitmenschen nicht, dass sie ein paar Jahre nach Kriegsende so leben, als hätten sie mit den Nazis nichts zu tun gehabt und als gäbe es da noch und wieder was zu verteidigen: die deutsche Ehre.

Anfahrt