Lisa Catena - Der Panda - Code


Tickets ab 19,70 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Ihr aktuelles Solo ist alles, was Sie von einer Schweizerin nicht erwarten: schnell, politisch, total unneutral. Was daran liegen kann, daß sie zur Hälfte Italienerin ist. Und dieser Mix hat’s in sich! Sie weiß nicht nur, wie man schweizerisch diskret an Geld kommt, sondern auch, wie man allen den Bären aufbindet, man sei bettelarm. Obwohl man in der größten Villa am Platz wohnt. Widersprüchlich? "Normal", sagt Lisa Catena.
Die schlagfertige Bernerin, eine Getriebene, vielleicht auch ein wenig Vertriebene, hat es dieser Tage wirklich nicht leicht. Sogar die Politik ist wie Autofahren in Italien: Wer am lautesten hupt, hat Vorfahrt. Mit geschärftem Blick und einer erfrischenden Sicht von außen interpretiert sie die Geschehnisse, zeigt internationale Zusammenhänge auf, lotet die Grenzen politischer Satire neu aus, trägt das Gesinnungs-Kabarett zu Grabe, entzerrt das Wirrwarr und verzerrt die politischen Verhältnisse bis zur Kenntlichkeit. Das Märchen "Des Kaisers neue Kleider" bekommt im Zusammenhang mit YouPorn und Dschungelcamp eine ganz neue Brisanz. Die Automobilindustrie muß durch immer absurdere Maßnahmen vor der sicheren Pleite geschützt werden; und was die Kühe in der Welt anrichten, geht tatsächlich auf keine Ministerhaut. Zahlen lügen nicht. Oder?
In einer immer komplexeren Welt hängt irgendwie alles mit allem zusammen. Daß ausgerechnet der Panda eine signifikante Rolle dabei spielen könnte, wird Sie schockieren. Welche Verschwörung gilt es aufzudecken? Wie knacken auch Sie den Code? Eins ist sicher: Am Ende dieses Kabarett-Abends sind Sie bestimmt reicher, schlauer und geheimnisvoller. Der Panda-Code macht´s möglich!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.