LIRAN DONIN´S 1000 BOATS [uk]

Liran Donin, Chris Williams, Josh Arcoleo, Maria Chiara Argirò, Ben Brown  

Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden

Tickets from €22.00
Concessions available

Event organiser: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Select quantity

Vorverkauf

voll

per €22.00

ermäßigt

per €16.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
print@home after payment
Mail

Event info

Von Folk und World beeinflusster Jazz voller besonderer Höhepunkte

Anno 2009 konnte die aus ehemaligen Jazzstudenten der Middlesex University bestehende Band Led Bib mit ihrem Auftritt beim renommierten britischen Mercury Preis sehr beeindrucken, was nicht nur an ihrer fast schon aufrührerischen Vermengung von Genres und Stilen lag, sondern vor allem weil sie damit deutlich machten, dass Jazz in der Lage ist, ein breiteres Publikum anzusprechen, wenn er nur den Mut hat, zu vergessen, wie cool er sein soll.
Led Bibs Bassist ist der in Tel Aviv geborene LIRAN DONIN, ein Virtuose, der nach Jahren als heiß begehrter Spieler und Komponist nun seine eigene Band 1000 BOATS gegründet und mit ihr ein außergewöhnliches, viel beachtetes Album veröffentlicht hat. Das hier gebotene songartige Repertoire ist dem Folk und der World Music fast näher als dem Jazz. Tracks enden oft mit wilden Improvisationen und Ausbrüchen im Stil von Led Bib, doch ihre melodische Wärme verführt mit Saxofon-Harmonien, die an mal an Carla Bley, den vom Folk beeinflussten Jazz von Avishai Cohen oder die fröhliche Polyfonie von Hermeto Pascoal erinnert. Über all dem jagt Liran Donin mit seinem wieselflinken Bassspiel voller Hooks von einem Höhepunkt zum anderen. Sehr besondere Musik einer sehr besonderen Band.

Videos

Location

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Germany
Plan route

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.