Liederabend Andreas Scholl - Englische Lautenlieder des Elisabethanischen Zeitalters (John Dowland u.a.), Lieder von Georg Fried

Edin Karamazov, Laute und Gitarre  

Bernhard-Schwarz-Straße
65201 Wiesbaden

Tickets ab 10,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Musikfreunde Wiesbaden e.V., Wupperstraße 14, 65201 Wiesbaden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Englische Lautenlieder des Elisabethanischen Zeitalters (John Dowland u.a.), Lieder von Georg Friedrich Händel und Leo Brouwer (*1939): “Canciones Amatorias”.

Der renommierte Countertenor Andreas Scholl ist mit dem bosnischen Lautenisten Edin Karamazov zu Gast. Bereits 2001 haben die beiden gemeinsam die CD „Wayfaring Stranger“ mit kunstvoll gesungenen englischen Traditionals aufgenommen. Nun führen sie ebensoweit zurück ins Elisabethanische England, wo zu Zeiten John Dowlands und Thomas Campions die Lautenmusik mit und ohne Gesang eine große Blüte erlebte; und dann wieder vorwärts bis ins 20. Jahrhundert zu zauberhaften Liebesliedern des kubanischen Komponisten Leo Brouwer.

Ort der Veranstaltung

Christophoruskirche
Paradiesgäßchen
65201 Wiesbaden
Deutschland
Route planen

Die idyllische Christophoruskirche im Wiesbadener Stadtteil Schierstein ist sowohl Anlaufstelle für protestantische Glaubensfeste und Gottesdienste als auch Austragungsstätte kultureller Veranstaltungen.

Errichtet worden ist das Gotteshaus um 1754 in einem Mischstil aus Barock und Rokoko, was besonders im Innenraum zum Ausdruck kommt. Nach den Entwürfen des deutschen Architekten Johann Wilhelm Faber wurde an Goldverzierungen und teurem Marmordekor nicht gespart. Die Sitzbänke, von denen aus der Zuschauer Konzerte und Lesungen genießen kann, sind in einem verspielten hellblau gestaltet. Mehrere Kronleuchter weisen Gästen das Licht, wenn es draußen schon dunkelt. Kernstück der Innenausstattung ist natürlich die prachtvolle Orgel an der Westseite des Sakralbaus, deren klangliche Akkuratesse auf ideale Akustik trifft.

Sie finden die Wiesbadener Christophoruskirche knapp oberhalb des Schiersteiner Hafens, dessen Mündung wiederum in den malerischen Rhein läuft. Da die Kirche über sieben Kilometer von der Innenstadt entfernt ist, empfiehlt sich die Anreise mit dem Auto. Abstellplätze sind in den Seitenstraßen vorhanden.