Liberazione - Barockoper von Francesca Caccini

Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal

Tickets ab 23,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH, Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, Deutschland

Anzahl wählen

Preisgruppe 1

Normalpreis

je 23,00 €

Ermäßigt

je 11,50 €

Schüler

je 6,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen/Sonderpreise

Schüler-/Schulklassenpreis:
Schüler zahlen für Opern- und Schauspielvorstellungen ausgenommen Musical 6,00 € (Premiere 8,00 €) auf allen Plätzen.

Andere Ermäßigungsberechtigte
Studenten, Azubis bis 27 J., Bundesfreiwilligendienstleistende, Arbeitslose, Inhaber Wuppertal-Pass – gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises:
50 % Rabatt auf alle Preise
(ausgenommen Familienstück, Matineen, Theatertag, Gastspiele, Benefizpreise und andere Sonderpreis-Vorstellungen).

Freien Eintritt haben Begleitpersonen von Schwerbehinderten,
wenn diese durch Vorlage des Ausweises die Notwendigkeit einer ständigen Begleitung nachweisen. Karten sind ausschließlich über die Kulturkarte erhältlich.

KulturKarte
Kirchplatz 1
42103 Wuppertal
Telefon 0202 563 76 66
Fax 0202 563 78 76 66
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Schon die Anfänge der Oper waren durch Innovation geprägt. Francesca Caccini, als erste Opernkomponistin eine Ausnahmeerscheinung ihrer Zeit, komponierte mit ›La Liberazione di Ruggiero dell´isola d´Alcina‹ (›Die Befreiung Ruggieros von der Insel Alcinas‹) eine Barockoper, die von einer starken Frauenfigur handelt: Der mächtigen Zauberin Alcina, die den ihr verfallenen Ruggiero gefangen hält.

Nach ›Three Tales‹ wird ›Liberazione‹ am 20. April die Reihe ON STAGE fortführen, bei der sich das Publikum nicht im Zuschauerraum, sondern unmittelbar mit den Mitwirkenden auf der Bühne befindet. Regisseur Benjamin David und das Musiktheaterkollektiv AGORA inszenieren die meist nur konzertant aufgeführte Oper als begehbare Installation, die den Zuschauer auf eine Reise zur Insel der Zauberin Alcina mitnimmt.

Dabei wird auch mit medialen Möglichkeiten ein neuer Zugang zur Intimität und Innovationskraft der Barockmusik gesucht. Während sich das Publikum auf der Bühne unmittelbarer Nähe zu den Sänger_innen bewegt, hat es die Möglichkeit, auf dem eigenen Smartphone zwischen drei verschiedenen Kameraperspektiven zu wechseln, um so der Handlung aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu folgen. Das kompakte Stück von nur etwa einer Stunde Spieldauer lädt so zu einem neuen und individuellen Musiktheater-Erlebnis ein, bei dem jeder selbst entscheidet, ob er einer Figur folgt oder auf einem Sitzkissen der Musik lauscht.

Ort der Veranstaltung

Opernhaus Wuppertal
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Opernhaus Wuppertal ist die Hauptspielstätte der Wuppertaler Bühnen, dem kommunalen Stadttheaterbetrieb Wuppertals und bietet ein abwechslungsreiches Programm mit den drei Sparten Oper, Schauspiel und Tanz.

Ursprünglich wurde das Gebäude 1905 im Stil des Neubarock und des Jugendstils errichtet. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten in den 1950er Jahren, einer Modernisierung und Erweiterung in den 1970er Jahren sowie einer Grundsanierung in den Jahren 2006 bis 2009, wird das Opernhaus heute als Schmuckstück der Stadt sowie als herausragendes Beispiel für die Baukunst der 50er angesehen und steht unter Denkmalschutz. Doch das Haus ist nicht nur architektonisch beeindruckend. Auch das Ensemble bietet Unterhaltung, bestehend aus Oper und Schauspiel, auf höchstem Niveau. Seit 1974 ist es zudem Spielstätte des Tanztheaters von Pina Bausch.

Das Opernhaus ist zweifellos eine bedeutende kulturelle Institution des Bergischen Landes. Zusammen mit den anderen Spielstätten der Wuppertaler Bühnen, trägt es maßgeblich zu dem vielfältigen kulturellen Angebot der Region bei und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.