Lee Na-rae (Südkorea) - „Pansori-Konzert: Ong-nyeo“


Tickets from €7.10
Concessions available

Event organiser: Stadt Kempen, Burgstraße 19, 47906 Kempen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €7.10

ermäßigt

per €4.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Eine Ermäßigung erhalten Personen unter 18 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten, Inhaber des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses", Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Wenn Schwerbehinderte auf fremde Hilfe angewiesen sind, erhält auch die Begleitperson diese Ermäßigung. Personen unter 18 Jahren, für die Leistungen nach SGB II oder SGB XII gewährt werden, erhalten bei Vorlage des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses" eine weitere Ermäßigung um 50% auf die ursprünglich für Kinder und Jugendliche vorgesehenen Preise.


Bitte beachten Sie: Alle Ermäßigungsberechtigungen sind immer auch beim Einlass vorzuweisen.
print@home after payment
Mail

Event info

Donnerstag, 23. Januar 2020, 20 Uhr
Kulturforum Franziskanerkloster, Paterskirche

Lee Na-rae (Südkorea)
Lee Na-rae, Gesang | Lee Hwa-jung, Gayaguem | Lee Simun, Gitarre | Hwang Jin-ah, Geomungo

„Pansori-Konzert: Ong-nyeo – Eine verfluchte Frau“
Ein Konzert der Reihe „Klangkosmos Weltmusik in NRW“

„Pansori“ bezeichnet einen langen epischen Gesang der volkstümlichen Musik, bei dem ein einzelner Sänger bzw. eine einzelne Sängerin von einer Fasstrommel begleitet wird. 2003 wurde diese musikalische Tradition von der UNESCO in die Liste der „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ aufgenommen.
Die koreanische Sängerin Lee Na-rae wählt für ihr Programm eine alternative Besetzung, in der anstelle der Trommel eine (westliche) Gitarre sowie Gayageum und Geomungo, zwei traditionelle koreanische Instrumente der Zither-Familie, verwendet werden. Sie präsentiert mit „Ong-nyeo“ ein uraltes Epos – die Geschichte der „verfluchten Frau“ Ong-nyeo, die mit 15 Jahren ihren ersten Mann verliert. Nach und nach stirbt jeder Mann, den sie trifft, innerhalb eines Jahres. Sie wird aus der dörflichen Gemeinschaft vertrieben, lernt in einer anderen Provinz einen berühmten Freidenker kennen und heiratet ihn voller Hoffnung auf ein glückliches Leben. Doch auch in der Fremde lässt ihr das unselige Schicksal keine Ruhe …
Lee Na-rae, Gewinnerin des Hauptpreises beim Sori-Festival 2017, studierte am nationalen Zentrum für traditionelle Musik Koreas, der Gukak National High School, sowie an der Seoul National University. Ihre Produktion „Ong-nyeo“ wurde 2018 vom Koreanischen Kulturministerium ausgewählt für die Teilnahme an dem Programm „Journey to Korean Music“.

Location

Kulturforum Franzikanerkloster
Burgstr. 19
47906 Kempen
Germany
Plan route

Das Kulturforum Franziskanerkloster ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt Kempen. Es bietet Raum für kulturelle Einrichtungen sowie für Konzerte von größter Vielfalt.

Das Kulturforum ist ein säkularisiertes Kloster der Stadt Kempen. Zum Zeitpunkt seiner Auflösung durch französische Soldaten 1802 bestand es seit fast 200 Jahren. Es wurde zuerst als Lazarett, dann als Schule, Finanzamt und auch als Kreisverwaltung genutzt. Heute finden sich dort das städtische Kramer-Museum, das Thomasarchiv und die Stadtbibliothek. Konzerte, die im Kulturforum stattfinden, werden in der Paterskirche gespielt. Dort befindet sich auch das Museum für niederrheinische Sakralkunst. Als größte gewölbte Saalkirche am Niederrhein verfügt sie außerdem über eine bemerkenswerte Orgel von Christian Ludwig König, die um die Jahrtausendwende umfassend restauriert wurde.

Das Kulturforum befindet sich in günstiger Lage im Stadtzentrum von Kempen. Mehrere Parkplätze und Tiefgaragen in unmittelbarer Nähe bieten optimale Parkmöglichkeiten.