L`art de passage - Drei plus Vier - Jubiläumstour

Tobias Morgenstern, Stefan Kling,Wolfgang Musick  

Domplatz 7
15517 Fürstenwalde/Spree

Tickets ab 20,80 €

Veranstalter: Kulturfabrik Fürstenwalde gGmbH, Domplatz 7, 15517 Fürstenwalde, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 20,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Unter dem Namen L´art de passage spielen die Musiker Stefan Kling
(Piano), Tobias Morgenstern (Akkordeon) und Wolfgang Musick
(Bass) seit über 25 Jahren gemeinsam. Sie reizen ihr Können und
ihre Spielfreude bis an die Grenzen aus. Respektlos und gekonnt
gehen sie mit bekannten und eigenen Kompositionen um.
Das Publikum erwarten überraschende Improvisationen, die enden in
minimalistischen Motiven - aus klassischer Musik wird Jazz. Freuen
Sie sich auf weltmusikalische Kompositionen zwischen Europa und
Südamerika traditionell - überraschend freie Interpretationen -
Virtuos, trancehafte Melancholie im Wechsel mit überschäumender
Leidenschaft: Milonga, Samba, Tango, Chamamé, Melodien von
Astor Piazzolla, Pedro Laurenz, Edu Lobo u.a..
Das L´art de Passage Trio sind:
Tobias Morgenstern (Akkordeon), Stefan Kling (Piano), Wolfgang
Musick (Bass).
Das Streichquartett:
Jansen Folkers (1. Violine), Sophia Heide (2. Violine), Nora Rennau
(Viola), Joannes Hentschel (Cello).

Ort der Veranstaltung

Kulturfabrik Fürstenwalde
Am Domplatz 7
15517 Fürstenwalde/Spree
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Kulturfabrik in Fürstenwalde gehört zu einem der kulturellen Hotspots der Stadt. Hier finden besonders am Wochenende immer zahlreiche Veranstaltungen statt. Von Lesungen vor kleinerem Publikum bis hin zu großen Open-Airs hat die Kulturfabrik für Jeden etwas im Programm.

Untergebracht ist die Kulturfabrik in einem ehemaligen Brauereigebäude. Schon im 19. Jahrhundert wurde der „Fabrik-Bischofsburg-Komplex“ erbaut- später diente sie als Mälzerei und Margarinefabrik. Zu DDR-Zeiten waren im Gebäude die Lager- und Verwaltungsräume des Staatlichen Großhandels untergebracht. Seit 1992 ist der Komplex im Besitz der Stadt Fürstenwalde. Die Backsteinfassade mit Industriecharakter und die großzügigen Räume sind die perfekten Bedingungen für das soziokulturelle Zentrum. Dank dem Einsatz engagierter Fürstenwalder Kulturvereine wurde die Kulturfabrik ins Leben gerufen. Bis heute ist sie bei den Fürstenwaldern äußerst beliebt. Zur Kulturfabrik gehört neben Events auch ein Kinderladen, das soziokulturelle Zentrum für junge, jung- und hiergebliebene Menschen "Parkclub“, das Museum der Stadt und die künstlerischen Werkstätten. Die Kulturfabrik sorgt auf jeden Fall für viel Leben in Fürstenwalde und fördert in ihrer Vermittlerposition den kulturellen Austausch in der Stadt.

Kommen auch Sie in die Kulturfabrik in Fürstenwaldes Zentrum und genießen Sie das ausgewählte Programm! Der einzigartige Industrie-Charme aus alten Zeiten wird auch Sie begeistern. Mit dem Bus gelangen Sie in nur wenigen Minuten vom Bahnhof aus zur Kulturfabrik. Autofahrern stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.