Lars Redlich - Theater für Hannover

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets from €26.50 *

Event organiser: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €26.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Reservierungen für Rollstuhlplätze ausschließlich per Email info@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 2355550.
print@home after payment
Mail

Event info

Nachdem der sympathische Berliner Musik-Kabarettist und Comedian nun schon fünf Mal in Folge im ausverkauftem TAK das Hannoversche Publikum begeistert hat - sei es mit seinem preisgekrönten ersten Programm "Lars But Not Least!" oder dem zweiten "Ein bisschen Lars muss ein" - können Sie sich jetzt auf ein "best of" aus beiden Shows plus brandneues feines Zeug freuen.

Lassen Sie sich von Wortwitz, raffinierten Lieder und der Schlagfertigkeit von Lars Redlich mitreißen und erleben Sie einen unglaublich unterhaltsamen Abend.

"Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran.“ Berliner Morgenpost

https://www.tak-hannover.de/theater-für-hannover/

Location

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Germany
Plan route
Image of the venue

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.