Kurs Nr. 02: Das Kollegiengebäude I und seine Karzer – ein historischer Rundgang

mit Sandra Haas M. A. / In Zusammenarbeit mit dem Uniseum Freiburg  

Platz der Universität 3
79098 Freiburg im Breisgau

Event organiser: Albert-Ludwigs-Universität - Studium Generale, Belfortstr. 20, 79085 Freiburg, Deutschland

Tickets

Warteliste ausgebucht - derzeit keine Reservierung möglich.

Event info

Das Kollegiengebäude I wurde 1911 als neues Hauptgebäude der Universität Freiburg eingeweiht. Der historische Rundgang führt über mehrere Stationen vom Hauptportal und der Eingangshalle bis hinauf zu den Karzern. Er erläutert die Inschriften und Denkmäler, geht auf die Baugeschichte ein und erzählt Geschichten rund um das Gebäude.

Termin: Samstag, 11.01.20, 11.00 – 12.30 Uhr
Treffpunkt: Hauptportal des KG I (bei den Statuen von Aristoteles und Homer)
Teilnahme: max. 15 Personen
Gebühr: 5,- € / Nichtstudierende 7,- €

Location

Kollegiengebäude I - Universität Freiburg
Platz der Universität 3
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Universität Freiburg wurde im Jahr 1457 vom Habsburger Herzog Albrecht VI. von Österreich gegründet. Sie ist eine der ältesten und renommiertesten Universitäten Deutschlands, die viele bedeutende Absolventen hervorbrachte. Darunter zehn Nobelpreisträger, sowie über ein Dutzend Träger des Gottfried-Wilhelm-Leibnitz-Preises.

In ihre heutige Form entwickelte sich die Universität seit Ende des 19. Jahrhunderts, als die Zahl der Studierenden stetig stieg. Kurz vor dem ersten Weltkrieg waren etwa 3.000 Studenten eingeschrieben, und die Anlage wurde um einige Gebäude erweitert. So entstand zwischen 1907 und 1911 das im Jugendstil gehaltene Kollegiengebäude I, angelehnt an die Architektur der näheren Umgebung. 1961 waren erstmals 10.000, im Wintersemester 2015/16 erstmals über 25.000 Studenten immatrikuliert. Die Universität besitzt mit der Universitätsbibliothek außerdem eine der modernsten ihrer Art.

Mitten in der Altstadt liegt das Kollegiengebäude I des Universitätszentrums, in dem die Geisteswissenschaften zu Hause sind. Hier befindet sich für Autofahrer in der Nähe die Rotteckgarage, die gegen eine geringe Gebühr durchgehend Parkmöglichkeiten bietet. Vom Hauptbahnhof sind es zu Fuß fünf Minuten in Richtung Stadtmitte, und wer doch lieber mit der Straßenbahn fährt, muss von dort nur eine Station zum „Stadttheater“ mit den Linien 1, 3, 4 und 5 fahren.