Künstliche Intelligenz. Wie die Digitalisierung nicht nur den Arbeitsmarkt bedroht

Prof. Dr. Christoph von Malsburg  

Brunnengässle 4
74417 Gschwend

Veranstalter: bilderhaus e.V., Brunnengässle 4, 74417 Gschwend, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung ist ausverkauft. Auch an der Abendkasse sind keine Tickets verfügbar!

Veranstaltungsinfos

Die KI-Forschung ist ein Wettlauf der Großkonzerne. Google, Facebook, Tesla. Mit im Rennen: China und Russland. Das Ziel ist klar: Marktführerschaft. Wie einst der Buchdruck, die Industrialisierung und die Mobilität, ist die Digitalisierung dabei, etablierte Gesellschafts-Strukturen in Rekordzeit zu verändern. Die Leistungsfähigkeit der Computer verdoppelt sich nach dem
Mooreschen Gesetz aktuell etwa alle zwei Jahre. Damit ist man dabei, Maschinen zu bauen,
die erheblich klüger sein werden als der Mensch - "und damit eigentlich gar keine Maschinen mehr", sagt der Direktor des schweizerischen Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz,
Jürgen Schmidhuber. Für ihn steht fest, "dass der Mensch langfristig keine große Rolle spielen wird." Eher müssten wir uns als Zwischenschritt der Evolution begreifen. Auch für
Prof. Dr. von der Malsburg ist es nur eine Frage der Zeit, bis "Intelligenz in einem echten Sinne technisch realisiert wird - und dann gnade uns Gott, unser Selbstverständnis wird einen irreparablen Einbruch erleben." Prof. Dr. von der Malsburg ist der Grandseigneur der KI-Forschung.
Seit den 1990er-Jahren forscht der Physiker und Neurobiologe an modernen Gesichtserkennungssystemen, lange bevor diese populär wurden. Im bilderhaus wird er über den Stand der KI-Forschung informieren und erläutern, weshalb er der Ansicht ist, dass
"die Gefahr durch die Künstliche Intelligenz schlimmer ist als die Atombombe."

Ort der Veranstaltung

bilderhaus Gschwend
Brunnengäßle 4
74417 Gschwend
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das bilderhaus hat sich mit seinen vielfältigen kulturellen Veranstaltungen längst einen Namen in Gschwend gemacht. Vor allem mit dem musikwinter bereichern sie die kalte Jahreszeit durch tolle Konzerte und die passende Kulinarik.

Mit viel Herzblut und Eifer kreiert das Team des bilderhaus jährlich ein tolles Programm aus Literatur, Musik und Vorträgen.

Der musikwinter zählt zu den ältesten Kulturreihen der Region und begeistert jedes Jahr aufs Neue mit einem niveauvollen, abwechslungsreichen und spannenden Programm.