Kristin Shey: The Confession - Wurde leider abgesagt!

Bürgerstraße 15
37073 Göttingen

Event organiser: Apex Kultur e.V., Burgstraße 46, 37073 Göttingen, Deutschland

Tickets

evtl. zurückgegebene/ nicht abgeholte Karten an der Abendkasse!

Event info

Die aus Bielefeld stammende Kristin Shey ist eine Künstlerin, die mit einer großen Portion Charme und Originalität brilliert. Die Kraft und die Flexibilität ihrer unverkennbaren Stimme sind ihr Markenzeichen und unterlegt mit ihrem außerordentlich groovigen Gitarrenspiel bringt sie ihre eingängigen Songs zum glänzen. Auch die akustischen Interpretationen von Stücken ihrer eigenen Lieblingskünstler sind eine Bereicherung an diesem musikalischen Abend. Es ist das Verwegene und doch Zarte, das Rhythmusgefühl und ihr Sinn für Melodien und Dynamik, was Kristin Shey so besonders und einzigartig macht. So verbindet sie Soul, Blues und Jazz mit einer Menge Spielfreude und einer Art, die immer und einzig nach ihr klingt.

Als Straßenmusikerin in L.A. und San Francisco entdeckte sie ihre Leidenschaft für Blues, Jazz und Soul. In Deutschland gewann sie mit ihrem eigenständigen Stil aus Songwriting, Gesang und Performance zahlreiche Nachwuchspreise. 2007 veröffentlicht sie ihr Debütalbum Nirmama, 2011 folgt Soulshaker. Ihr in Zusammenarbeit mit Brixtone entstandener Boomerang Song wurde offizieller Heineken-Werbesong und zur Hymne des Rugby Worldcups 2015 in England. Mit ihrem vor zwei Jahren veröffentlichten Album The Confession bestätigte sie erneut ihren Ruf als eine der vielversprechendsten Künstlerinnen der deutschen Musikszene.

Location

Junges Theater Göttingen
Bürgerstr. 15
37073 Göttingen
Germany
Plan route
Image of the venue

Es war ein kleines, alternatives Zimmertheater und doch hat es „Großes“ hervorgebracht: Berühmte Schauspieler und Künstler wie Bruno Ganz oder Evelyn Hamann haben hier ihre ersten Schritte gemacht und auch heute ist das Junge Theater Göttingen ein Ort der Innovation und Inspiration an dem sich der begabte Theaternachwuchs kreativ ausleben kann.

Am 4. September 1957 wurde das Theater in intimer Atmosphäre mit 44 Zuschauern vor ausverkauftem Haus eröffnet. Das Ensemble bestand aus Studenten, Laiendarsteller, die ihre Leidenschaft und ihre Schauspielbegeisterung in Form einer Inszenierung von Goethes „Urfaust“ auf die Bühne brachten. Über die Jahre hat sich das Haus weiterentwickelt: Insgesamt haben nun 250 Zuschauer Platz und es wird eine große Bandbreite an Veranstaltungen angeboten. Neben zeitgenössischen Inszenierungen, finden auch Lesungen und Konzerte statt, womit das Junge Theater auf ungefähr 300 Termine pro Spielzeit kommt. Allerdings wurde das ursprüngliche Konzept, neuen Talenten die Möglichkeit zu geben sich zu beweisen, nicht verworfen. Namhafte Jungregisseure sorgen hier für frischen Wind sowie neue Ideen und machen einen Besuch im Jungen Theater Göttingen zu einem einzigartigen Theatererlebnis.

„Junges Theater Göttingen“ heißt kreatives Theater erleben, oder selbst aktiv und kreativ zu werden. Viele Workshops und Projekte ergänzen den vielseitigen Spielplan und motivieren zum Mitmachen.