Konzert zur Leipziger Buchmesse

MDR Rundfunkchor  

Augustusplatz 10
04109 Leipzig

Tickets ab 21,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,50 €

Schüler&Studenten Spezial

je 6,00 €

Familienticket Erwachsene

je 18,00 €

Familienticket Kind

je 6,00 €

Rentner

je 18,00 €

Arbeitsuchende

je 18,00 €

Leipzig-Card

je 18,00 €

EhrenamtsPass

je 18,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY
(1809 –1847)
Die deutsche Liturgie MWV B 57

GUSTAV MAHLER
(1860 –1911)
»Die zwei blauen Augen«
»Ich bin der Welt abhanden gekommen«
Bearbeitung für Chor von Clytus Gottwald

RICHARD WAGNER
(1813–1883)
Drei Gesänge zu »Tristan und Isolde«
Bearbeitung für 16-stimmigen Chor a cappella von Clytus Gottwald

JOHANNES BRAHMS
(1833–1897)
Fest- und Gedenksprüche op. 109

ARNOLD SCHÖNBERG
(1874 –1951)
»Friede auf Erden« op. 13

MDR RUNDFUNKCHOR
Risto Joost, Dirigent

Festlichkeit, intensive Innenschau und ein eindringlicher Friedenswunsch: Das sind die treffenden Stichworte zum Programm des MDR RUNDFUNKCHORES anlässlich der Leipziger Buchmesse, das sich im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Individuum bewegt. Während Felix Mendelssohn Bartholdy mit seiner „Deutschen Liturgie“ und Johannes Brahms mit seinen „Fest- und Gedenksprüchen“ eine Art musikalischen Diskussionsbeitrag zur Nationalismus-Debatte im 19. Jahrhundert lieferten, komponierte Arnold Schönberg ein bewegendes Friedensgebet, als sich Europa bereits auf den 1. Weltkrieg zubewegte. Zur Innenschau hingegen animierten Richard Wagner und Gustav Mahler in ihren klangsensiblen Werken. Mit komplexer Mehrchörigkeit knüpft Clytus Gottwald in seinen Bearbeitungen ein Band zwischen der großen Chortradition der Renaissance und dem von ihm wesentlich mitgeprägten avantgardistischen Zeitalter des mehrstimmigen Gesangs. Den hochromantischen Werken Wagners und Mahlers verleiht er damit eine fast ätherische Schwerelosigkeit.

Ort der Veranstaltung

Paulinum
Augustusplatz 10
04109 Leipzig
Deutschland
Route planen

Ein Objekt wie das Paulinum in Leipzig gibt es wahrlich kein zweites Mal. Die Aula und Universitätskirche der Universität Leipzig beeindruckt sowohl mit ihrer architektonischen Meisterleistung als auch mit einem ausgewogenen Eventkalender.

Das Paulinum wurde nach zehn Jahren Bauzeit im Jahr 2017 eröffnet und während eines dreitägigen Festakts zum 608. Jubiläum der Universität Leipzig eingeweiht. Entworfen wurde es durch den niederländischen Architekten Erick van Egeraat, der sich für eine Komposition aus modernen Baumitteln wie Sichtbeton und Glas im Stilmix mit gotischen Elementen entschied. Das Gebäude wirkt höchst imposant, was im Innenraum ebenso zur Geltung kommt wie in der Außenfassade. Ehemals stand hier die St. Pauli Kirche, die im Zuge der Säkularisierung jedoch der Universität zufiel und dementsprechend zum Collegium Paulinum wurde. Heute finden diverse Veranstaltungen in dem Altarraum statt. Neben dem universitären Betrieb werden auch Konzerte gegeben, die hinsichtlich der Kirchenakustik vorzüglich zum vollen Klang kommen.

Das Paulinum liegt mitten im Zentrum Leipzigs. Wegen des regen Verkehrs in der Umgebung, ist die Universitätskirche am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Zentrale Haltestelle ist der Augustusplatz.