Konzert IV: "Ein Lied in allen Dingen"

Tianwa Yang | Jonian-Ilias Kadesha | Peijung Xu |Vashti Hunter | Nicholas Rimmer  

Ständeplatz 6-10
34117 Kassel

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kasseler Musiktage e.V., Heinrich-Schütz-Allee 35, 34131 Kassel, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Schwankend zwischen Ernst und Heiterkeit: Beethovens Variationen über „Ich bin der Schneider Kakadu“, Martins „irish tunes“ und Dvoraks Klavierquintett A-Dur im Abschlusskonzert

„Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort, und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort.“ Diese Zeilen von Joseph von Eichendorff sind getragen von Sehnsucht und Traum. Heiter geht es hingegen in Beethovens Variationen „Ich bin der Schneider Kakadu“ zu, die über eine Melodie aus einem beliebten Wiener Singspiel entstanden. Vor allem die Vielfalt der Rhythmen war es wohl, die Frank Martin an den “irländischen Volksliedern“ reizte. Der Hindemith-Zeitgenosse verzichtet auf die kontrapunktische Ausarbeitung der Themen und konzentriert sich ganz auf die klangliche, vor allem aber rhythmischer Verarbeitung der drei Volkslieder. Volkstümlichkeit spielt auch in Dvoraks Klavier-Quintett eine wichtige Rolle und vereint sich dank der reichen melodischen Erfindung, und der meisterlichen Form mit spätromantischem Pathos zu einem Meisterwerk der Kammermusik.

Ort der Veranstaltung

Ständehaus Kassel
Ständeplatz 6-10
34117 Kassel
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als ältestes für ein Parlament errichtetes Gebäude Hessens dient das Ständehaus in Kassel seit 1933 zwar nicht mehr seiner ursprünglichen Bestimmung, die Baugeschichte ist ihm aber dennoch anzusehen. Im Herzen Kassels finden heute im historischen Ambiente des Ständehauses zahlreiche Veranstaltungen statt.

Als eines der wenigen Gebäude Kassels, die kunsthistorisch bedeutsam sind, hat das Ständehaus die beiden Weltkriege überstanden und eröffnet so die einzigartige Möglichkeit, Historie zu erleben. Erbaut wurde es 1836 im Stil der Neorenaissance und ist architektonisch italienischen Villen nachempfunden. Zuerst tagten hier die Abgeordneten des Kurhessischen Landtags, schließlich die Kommunal- und Provinziallandtage. Nachdem die wenigen Beschädigungen des Zweiten Weltkrieges am Gebäude behoben waren, ging es in den Besitz des Landeswohlfahrtsverbands Hessen über, der es bis heute mit Leben füllt.

Das Ständehaus ist mit seinem großzügigen Raumangebot und der modernen technischen Ausstattung äußerst vielfältig nutzbar. Sowohl für die Veranstaltungen selbst als auch für ein attraktives Rahmenprogramm bieten der elegante Ständesaal, der Saal der Landkreise oder der kleinere Saal der Städte optimale Bedingungen. Egal ob Vortrag, Lesung oder Konzert, das Ständehaus in Kassel ist der Ort der Wahl.