Um bestmöglich für Ihre Sicherheit zu sorgen, wurden alle Veranstaltungen unseres Angebots mit den vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen freigegeben. Dazu gehören beispielsweise Lüftungskonzepte oder Abstandsregelungen.
Verschoben
Bisheriges Datum:

Konzert für Violine und Klavier - Denis Goldfeld & Sofia Gülbadamova

Denis Goldfeld & Sofia Gülbadamova  

Kötitzer Straße 30
01640 Coswig

Tickets from €25.00 *
Concessions available

Event organiser: Kulturbetriebsgesellschaft Meißner Land mbH, Hauptstraße 29, 01640 Coswig, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €25.00

Kinder/Schüler/Studenten

per €23.00

Schwerbeschädigt

per €23.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigungen, wenn eingerichtet, für Schwerbeschädigte, Kinder bis 14 Jahren, Schüler und Studenten werden nur im Vorverkauf gewährt.

Karten für Rollstuhlfahrer und Schwerbeschädigte mit der Kennzeichnung B im Ausweis erhalten Sie direkt über den Veranstalter (Tel 03523 700186)
print@home after payment
Mail

Event info

Programm:
Ludwig van Beethoven: Sonate F-Dur op.24
Ernst von Dohnányi: Sonate cis-Moll op.21
Johannes Brahms: Sonate Nr.2 A-Dur op.100

Denis Goldfeld gehört zu den herausragenden Geigern seiner Generation. Als Sohn ei-ner Musikerfamilie in Ufa (ehem. UdSSR) geboren, gewann er mit 11 Jahren den Natio-nalen Russischen Violinwettbewerb. 1990 lud ihn Zakhar Bron nach Lübeck ein, um dort sein Meisterschüler zu werden. Während seiner Studienzeit gewann er renommierte in-ternationale Wettbewerbe wie den Wieniawski- und Oistrach-Violinwettbewerb. Er errang zahlreiche Preise, darunter den Verbier Festival Academy Preis, überreicht von Isaac Stern. Denis Goldfeld ist Gast bedeutender Festivals, wie Schleswig-Holstein, dem Rheingau Musikfestival, Dias da Musica em Belem in Lisabon oder dem Adam Chamber Music in New Zealand.
Als Solist konzertiert er weltweit mit den renommiertesten Orchestern. Zahlreiche CD-Einspielungen u.a für Sony Classical, MCA Classic und Zig-Zag Territoires liegen vor.
Sofja Gülbadamova, für die „poetische Schönheit“ ihres Spiels und ihre „frappierende Mu-sikalität, Klangfantasie, tiefenentspannte Pianistik und eine erstaunlich vielfältige Gestal-tungspalette“ von der Presse gefeiert, zählt zu den herausragendsten Musikern ihrer Gene-ration. Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe in USA, Frankreich, Spanien, Russland, Deutschland und Belgien, gewann sie im Jahr 2008 gleich zwei internationale Klavier-wettbewerbe in Frankreich: in Aix-en-Provence sowie den 6. Int. Poulenc-Klavierwettbewerb. Im Juli 2010 gewann sie den Grand Prix beim Int. Rosario-Marciano-Klavierwettbewerb in Wien. Sofja Gülbadamova gastierte bei renommierten Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau Musikfestival, dem Int. Festival Sine Nomine in Lausanne und dem Great La-kes Chamber Music Festival in Detroit (USA). 2017 wurde Sofja Gülbadamova zur künst-lerischen Leiterin des Internationalen Brahmsfestes Mürzzuschlag ernannt.

Location

Villa Teresa
Kötitzer Straße 30
01640 Coswig
Germany
Plan route

Als großbürgerliches Landhaus, äußerst prächtig und beeindruckend, präsentiert sich die Villa Teresa in Coswig. Exklusive Kammerkonzerte führen die musikalische Tradition des Hauses fort und machen es zu einem der stilvollsten Veranstaltungsorte der Region. Vor allem für romantische Trauung ist das ehemalige Wohnhaus des weltberühmten Pianisten Eugen d’Abert und seiner Gattin äußerst beliebt.

Im Jahr 1860 wurde die herrschaftliche Villa im klassizistischen Stil inmitten einer traumhaften, naturbelassenen Parkanlage erbaut. Auf dem sagenumwobenen Grundstück bilden alte Ulmen, Linden und Eichen einen schattigen englischen Garten rund um das prächtige Haus, das vor allem Ende des 19. Jahrhunderts glanzvolle Zeiten erlebte. Mit dem Einzug der weltberühmten Pianisten Eugen d’Albert und Teresa Carreno hielt auch die Musik im Landhaus Einzug. Zahlreiche deutsche Musiker sammelten sich hier: Strauss, Brahms, Grieg oder Bechstein ließen ihre Musik schon durch die Räume klingen. Am äußeren Ende des Parks ließ sich der Komponist einen Pavillon errichten, in dem er in Ruhe an seinen Werken arbeiten konnte. Auch ein großer Gartenteich mit Japanischem Teehaus wurde angelegt.

Im Zuge der Restaurierung nach historischen Fotografien entstand im Erdgeschoss ein Kammermusiksaal, in dem exquisite Konzerte und intime Theateraufführungen einen edlen Rahmen erhalten. Eine festliche, ausladende Freitreppe führt direkt vom stilvollen Saal auf eine Terrasse mit Wasserspielen und weiter in den weitläufigen Park. Besonderes Flair erhalten die Räumlichkeiten der Villa Teresa durch die historische Einrichtung: Antikes Interieur, Wandvertäfelungen, Kronleuchter und Stuckaturen verleihen allen Räumen ein ungemein festliches Ambiente.