Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden. More details

Konzert der bayerischen Kammerphilharmonie

András Adorján: Flöte, Gabriel Adorján Solovioline und Leitung  

Jesuitengasse 12
86152 Augsburg

Tickets from €24.00 *
Concession price available

Event organiser: Bayerische Kammerphilharmonie e.V., Jesuitengasse 2, 86152 Augsburg, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Ganz im Zeichen der Flöte steht unser Adventskonzert. Die im Barock zunächst noch sehr avantgardistische Traversflöte avancierte zum Publikumsliebling.
Solist András Adorján, Vater unseres Konzertmeisters und Solisten Gabriel, präsentiert gemeinsam mit der bayerischen kammerphilharmonie Werke der wichtigsten Protagonisten des deutschen Barocks und mit Carl Philipp Emanuel Bach einen Wegbereiter der Klassik.
Dessen Flötenkonzert D-Dur war lange als Cembalokonzert bekannt; neueste Forschungen gehen jedoch davon aus, dass es sich beim Original um eine Komposition für Flöte handelt. Die „Badinerie“ aus der h-Moll Suite seines Vaters gehört sicher zu den bekanntesten Einzelsätzen der Barockmusik.
Genießen Sie einen Abend mit musikalischen Ohrwürmern und seltenen Schätzen.

Event location

Kleiner Goldener Saal
Jesuitengasse 12
86152 Augsburg
Germany
Plan route

Der „Kleine Goldene Saal“ ist aus dem Augsburger Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Der spätbarocke Festsaal nördlich des Augsburger Doms zählt als Rokokojuwel und wird heute als Konzert- und Veranstaltungssaal rege genutzt.

Nicht nur klassische Konzerte finden hier den optimalen Rahmen. Der „Kleine Goldene Saal“ ist die ehemalige Aula des Jesuitenkollegs St. Salvator und heute im Besitz der Stadt. Das Gymnasium bei St. Stephan nutzt das Kleinod für kulturelle Veranstaltungen. Bereits 1765 schuf Matthias Günther das Herzstück des Saals – das Deckenfresko, in dessen Zentrum die zeichenhafte Verkündigung der Geburt Jesu durch die Jungfrau Maria nach Jesaja steht. Meisterliche Gemälde und die von Johann M. Feuchtmayer gefertigte Stuckierung machen den Saal zu einem echten Unikat. Hinzu kommt eine sagenhafte Raumakustik, die jedes Konzert mit einmaligen Klangerlebnissen ausstattet. Der Saal kann auch für kulturelle Veranstaltungen gemietet werden. Bei Konzerten mit Bestuhlung können bis zu 320 Sitzplätze geschaffen werden, für eine Bankettveranstaltung bis zu 14 Tische mit je 10 Stühlen.

Der „Kleine Goldene Saal“ liegt in der Augsburger Jesuitengasse und ist dank seiner zentralen Lage gut zu erreichen. Die Tramhaltestelle „Mozarthaus“ ist nur wenige Gehminuten entfernt. Gäste, die mit dem PKW anreisen, finden in der näheren Umgebung ausreichend Parkplätze.

Terms and conditions

Hygienevorschriften
Bitte informieren Sie sich über mögliche Zugangsbeschränkungen durch den Gesetzgeber.