Konrad Beikircher - Passt schon!

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets ab 25,20 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Es gibt viel zu erzählen, sogar mehr als früher! Die Zeiten werden immer komplizierter; keiner blickt mehr durch, alle verstecken sich zunehmend mehr in der Überschaubarkeit der Gegend, in der sie leben. Heimat ist angesagt! Da liegt es auf der Hand, daß Konrad Beikircher, hochspezialisierter Experte für Dialekte, schaut, worin sich die Landschaften unterscheiden. Und wenn der Mensch so ist, wie er spricht, haben viele Regionen ganz ganz schlechte Karten!
Man erfährt viel über Leute, wenn man hinhört, worüber sie lachen. Jedes Gebiet hat zum Beispiel seine eigenen Witze, weil es seine eigenen Köpp hat. Oder haben Sie je erlebt, daß ein Kölner sich über eine Määnzer Büttenrede schiefgelacht hätte? Ich nicht! Und: wie sieht´s bei jungen Leuten aus (vorweg schon mal: sowas von traurig, ui ui ui!), wie beim Schwaben, Sachsen und und und?
Und weil der Beikircher mitten im Leben steht, auch im vernetzten, plaudert er freiweg übers Älterwerden und Jungsein müssen und über die ganz Jungen, die überhaupt nix peilen. Irgendwie paßt das schon alles, wenn auch nur irgendwie. Das Rheinische hilft, klar, ist aber nicht mehr im Vordergrund – auch schön, oder?! Das vitale Frauen-Traum-Duo "Walterscheidt–Roleber" kommentiert böse das Zeitgeschehen, was ja ohnehin die Spezialität dieser giftigen Bäckersgattin war – und ist! Nach dem Motto: "Brexit, Brexit! Ich hätte schon vor Jahren den Stöpsel aus der Insel ziehen sollen, dann hätten wir Brex-Under gehabt und fertig!" Und wenn Trump Präsident bleibt, wird sicherlich über diverse Drecksäcke zu sprechen sein. Beikircher in Bestform. Sie sehen: "Passt schon!" Irgendwie!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.