Kofelgschroa - 35. Zelt-Musik-Festival (ZMF)

Lehenerwinkelweg 79111 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 21,70 €

Veranstalter: Zelt-Musik-Festival GmbH, Mozartstr. 48, 79104 Freiburg, Deutschland

Anzahl wählen

Stehplatz

Normalpreis

je 21,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Karten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit B im Ausweis sind erhältlich beim BZ-Kartenservice (Telefon Nr. 0761 496 8888 oder Kaiser-Joseph- Str. 229, Freiburg.)
Die Begleitperson erhält freien Eintritt. Der Behindertenausweis ist beim Kauf/Einlass vorzuzeigen.

Bei den eintrittspflichtigen Veranstaltungen (außer den Kinderveranstaltungen) haben Kinder unter 6 Jahren keinen Zutritt. Kinder ab 6 Jahren zahlen, soweit nichts anderes direkt bei der Veranstaltung angegeben ist, den normalen Eintrittspreis.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Aus Oberammergau kommend, bringen Kofelgschroa ihre Musik, die irgendwo zwischen Alpenlandschaften und kritisch-weltläufiger Querköpfigkeit pendelt, in die Städte. So hat man das noch nicht gehört! Mit dem Instrumentarium einer halben Blaskapelle, ergänzt durch Orgel, Zither und Klanggeschepper, einem Sprachsog aus Dialekt und Hochdeutsch, mit unverstellten Blicken in die ungesehensten Alltagswinkel haben sie es geschafft, ihren ganz eigenen Kosmos in die Welt hinauszutragen.

Und nun haben sie mit BAAZ eine neue Umlaufbahn erreicht. Das Akkordeon treibt, der Bass pulsiert in immer gleichem Rhythmus – und dann dieser Gesang, fast schon in höheren Sphären angesiedelt, sind die das wirklich – können die so singen? Ja, das können die. Und auch wenn sich Kofelgschroa immer mal wieder umschauen, einen Blick zurück werfen, das Klanguniversum der Vier bleibt doch im Jetzt, streift den Staub aus den Kleidern und macht den Blick weit für das, was grade im Moment durch die Welt tobt. Auch, aber eben nicht nur in Oberammergau.


Matthias Meichelböck – Tenorhorn, Martin von Mücke – Helikontuba, Michael von Mücke – Flügelhorn und Gitarre, Maxi Pongratz – Akkordeon, gründeten die Band 2007. Als „Kofelmusik“ spielten sie noch nahe an traditioneller Volksmusik, und benannten sich nach dem Oberammergauer Hausberg Kofel. Als dann das Geschrei dazu kam, änderte sich auch ihre Musik. Denn das „Gschroa“ oben auf dem Kofel ist für die Band auch ein Bild für ihren Heimatbezug, den sie selbst als schizophren bezeichnen.

Von außen betrachtet kann man die KOFELGSCHROA-Musik am besten so beschreiben:
Der Dialekt markant, die Instrumente immer noch nah an einer typischen Volksmusikbesetzung, der ein- bis dreistimmige Gesang trifft sich - oder auch nicht, die Mollakkorde korrigieren ganz plötzlich das Überschäumende und Ausufernde in ihren langen und ganz langen Stücken, wo die Länge dem Song die Tiefe und die Qualität gibt. Die Texte werden gesprochen, gerufen, gesungen und dann gerne auch versetzt, zusammen und öfter.



Ob nun die Wäsche an der Sonne trocknet, der kleine Bub Ball mit der Hauswand spielt, oder Oberammergau zum nicht enden wollenden Mantra wird, das was gesagt werden will und muss, umgarnt und fesselt uns als Zuhörer und zaubert Bilder in unseren Kopf, die gepaart mit wunderschönen Melodien zum Sog werden und einen tagelang begleiten können. Das Dadaistisch-Komische, der Minimalismus und die Einfachheit, das Abgedrehte und Verträumte, das sind Kofelgschroa, die Band aus Oberammergau.


www.kofelgschroa.by

Videos

Ort der Veranstaltung

Festivalgelände am Mundenhof
Lehenerwinkelweg
79111 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Nordwestlich der Freiburger Innenstadt bietet das Gelände Mundenhof den idealen Ort für Festivals und große Konzerte. Mitten im Grünen dürfen hier laue Sommernächte durchtanzt und Musikträume ausgelebt werden. Musikgrößen wie „Element of Crime“ und „Wir sind Helden“, sowie Unterhaltungskünstler wie Kurt Krömer und Helge Schneider haben es sich nicht nehmen lassen hier aufzutreten.

Mundenhof ist ein Stadtteil von Freiburg, der mit weniger als 50 Einwohnern der mit Abstand kleinste Stadtteil ist. Doch genau hier, zwischen Hofgut und Tiererlebnispark ist genug Platz für das jährlich stattfindende „Zeltmusikfestival“ (ZMF) und andere Veranstaltungen. Plötzlich wird der sonst so beschauliche Ort zum Magneten für international gefeierte Künstler und begeisterte Zuschauer aus der ganzen Region. Wenn Jazzgrößen, Bluessänger und Indierocker neben gefeierten Kabarettisten und Komikern auftreten, gibt es auf dem Festivalgelände Mundenhof kein Halten mehr. Und wenn die Mikrofone mal schweigen, können die Wiesen erkundet und die Tiere bestaunt werden. Der Tierpark zieht bei fast jedem Wetter die Familien an.

Das Festivalgelände Mundenhof gehört zu einem der schönsten Veranstaltungsorte des Freiburger Umlands. Hier wird Kunst geliebt und gelebt. Erleben Sie tolle Abende im Freien und genießen Sie Ihre Lieblingskünstler unter freiem Himmel.