Klavierkonzert: Konstantin Lapshin - Fantasien von C.P.E. Bach, Schumann, Mozart, Brahms und Liszt

An der Frauenkirche
01067 Dresden

Tickets ab 23,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Seidel Music Management, c/o So, Hansemannstraße 45, 50823 Köln, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 23,00 €

ermäßigt

je 18,00 €

Kinder bis einschließlich 10 Jahre

je 5,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung für:
Senioren ab 65 Jahre (Rentnerausweis / Personalausweis),
Schwerbeschädigte, Rollstuhlfahrer (Schwerbeschädigtenausweis), Schüler, Studenten
(Studentenausweis), Dresden-Pass-Inhaber

Begleitpersonen von Schwerbeschädigten mit B im Ausweis erhalten freien Eintritt ohne Ticket
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

“Ein ganz besonderes Talent” (Murray Perahia)
"Eine große, beeindruckende Technik und der impulsive, romantische Ausdruck, dem Markenzeichen russischer Pianisten" (Fanfare Zeitschrift / USA)
Konstantin Lapshin ist Preisträger von mehr als 15 internationalen und nationalen Wettbewerben, darunter beim Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund, Internationalen Klavierwettbewerb Maria Yudina in Sankt Petersburg, Ersten Internationalen Gnessin Klavierwettbewerb und Rachmaninov Wettbewerb in Moskau. Er konzertierte in den größten Konzerthallen Europas wie der Wigmore Hall, Purcell Room at the Southbank Centre, Cadogan Hall, Steinway Hall, St Martin-in-the-Fields, Bridgewater Hall in Manchester, Fairfields Hall, Salle Cortot in Paris und spielte in den bedeutendsten Konzerthallen Russlands darunter im Moskauer Konservatorium, Rachmaninow Hall, Zermalm Hall, Tchaikovsky Arts Centre und der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau. Als Solist trat er auf mit den Dortmunder Philharmonikern unter Dirk Kaftan, dem Timisoara Sinfonieorchester unter Radu Popu, Novosibirsk Sinfonieorchester unter Evgeny Bushkov, Saratov Sinfonieorchester und Wolgograd Sinfonieorchester unter Edvard Serow, De Havilland Philharmonic unter Robin Browning (UK) und Havant Sinfonieorchester unter Samuel Draper. Zum ersten „Black Sea Music Fest“ in Odessa wurde er eingeladen, das dritte Klavierkonzert von Rachmaninow mit dem Odessa Philharmonie Orchester unter der Leitung des mit einem Grammy-Award ausgezeichneten Dirigenten und Pianisten Mikhail Pletnev vorzuführen. Im Herbst 2008 nahm er sein erstes Album auf unter „Classical Records“ mit Werken von Tschaikowsky/Pletnev und Schumann.

www.konstantinlapshin.com

Programm

Fantasien

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 - 1788)
Fantasie in fis-Moll, Wq 67

Robert Schumann (1810 - 1856)
Fantasie, Op. 17

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Fantasie in d-Moll, KV 397

Johannes Brahms (1833 - 1897)
5 aus 7 Fantasien, Op. 116


Franz Liszt (1811 - 1886)
Après une Lecture du Dante: Fantasie quasi Sonate, S.161 Nr. 7

Ort der Veranstaltung

Dresdner Piano Salon
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Inneren Altstadt Dresdens bietet das Coselpalais einzigartigen kulturellen wie kulinarischen Hochgenuss vor einer historischen Kulisse.

Das spätbarocke Gebäude wurde 1765 auf dem Neumarkt gegenüber der Frauenkirche erbaut und zählt heute zu den bedeutendsten Barockbauten der Stadt. Doch nicht nur die Frauenkirche beeindruckt mit ihrer sakralen Pracht, sondern auch das Coselpalais ist baugeschichtlich und architektonisch ein wahres Juwel. Nachdem es im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde, versprüht es nach einer umfassenden Rekonstruktion wieder den Charme längst vergangener Zeiten. Diese besondere Atmosphäre kann man beispielsweise bei einem Besuch im Grand Café oder im Restaurant des Coselpalais zusammen mit erlesenen Köstlichkeiten genießen. Herzstück des Gebäudes ist allerdings der barocke Festsaal, der für unterschiedliche Veranstaltungen und zu Feierlichkeiten den perfekten Rahmen darstellt. Bis zu 200 Zuschauer können hier Zeuge erstklassiger Orchester- Chor- und Piano- Konzerten sowie spannender Lesungen werden oder bei anregenden Podiumsdiskussionen teilnehmen.

Die Kombination aus talentierten Künstlern, historischer Atmosphäre und dem hauseigenen gastronomischen Angebot machen jeden Besuch im Coselpalais zu einem unvergesslichen Erlebnis.