Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Klassik am Meer: Astor Piazolla

Gregory Ahss, Konstatin Pfiz & Simon Kasper  

Barocksaal Schloss Gödens
Schloss Gödens 1
26452 Sande

Tickets from €25.00 *
Concession price available

Event organiser: Klassik am Meer e.V., Schulstraße 94, 26384 Wilhelmshaven, Deutschland

Select quantity

Preis pro Ticket

Eintritt

per €25.00

ermäßigter Eintritt

per €15.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ermäßigter Eintrittspreis für Schüler, Studierende, Auszubildende und Arbeitslose.
print@home
Delivery by post

Event info

Die 4 Jahreszeiten von Astor Piazolla für Violine, Cello & Klavier mit Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) im Barocksaal Schloss Gödens in Sande.

"Klassik am Meer 2022 - Magische Momente". Die Klangkunst steckt voller magischer Momente. Zahlreiche Vertonungen erzählen von mythischen Begebenheiten und geheimnisvollen Personen. Geniale Komponisten erschaffen Augenblicke, an denen die Zeit anhält und die über Jahrhunderte hinweg gültig bleiben. Für Besucher klassischer Konzerte werden sie zu ihren persönlichen magischen Momenten bei der Rezeption von Darbietungen hochklassiger Künstler.

Die 4 Jahreszeiten:
Über 100 Jahre Astor Piazolla: Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche und geheimnisvolle Welt des Tangos.

Im Sommer (Verano Porteño, Allegro moderato) herrscht die Leidenschaft, wenn die sengende Hitze den Körper verzehrt und auch der Kalender die Temperatur der Liebe ständig steigen lässt. Die Musik lässt die Langsamkeit der Stadt erahnen, die erst aufzuatmen scheint, wenn endlich die Sonne versunken ist.

Der Herbst (Otoño porteño, Allegro moderato) ist die Zeit des Abschieds. Die Flüchtigkeit der Leidenschaft weicht der Vergänglichkeit. Die Stadt beginnt, sich in Gelb zu kleiden. Die Noten scheinen Ausschau zu halten, sie sinken sehnsüchtig in die Tiefe.

Im Winter (Invierno Porteño, Lento) herrschen Einsamkeit, Kälte und grauer Alltag. Der Winter ist der kalte Tag, aber auch die Nacht mit ihren heißen Tangorhythmen. Der Satz ist schrecklich melancholisch, doch wird dieses Gefühl von Einsamkeit und Kälte unterbrochen von starken rhythmischen Impulsen.

Im Frühling (Primavera Porteña, Fuga, Allegro) begegnen wir unserer ersten Liebe. Die Stadt erwacht nach dem Winter zu neuem Leben, die Bäume schmücken sich mit Grün und die Blumen tauchen die ganze Stadt in einen verführerischen Duft. Dieses Stück entwickelt sich aus einem mitreißenden Fugenthema im synkopischen Rhythmus. Zusammen mit dem Herbst ist es das rhythmischste der Serie.

Wir danken den Förderern und Unterstützern: Oldenburgische Landschaft, Niedersächsische Sparkassenstiftung, Sparkasse Wilhelmshaven, Barthel Stiftung Varel, NDR Musikförderung in Niedersachsen, Gerd Möller-Stiftung, Stiftung Kulturkreis Wilhelmshaven-Friesland, Reichelt-Feldhusen-Stiftung, Nietiedt Firmengruppe, Stadt Wilhelmshaven.

Directions

Barocksaal Schloss Gödens
Schloss Gödens 1
26452 Sande
Germany
Plan route