Kirchenkonzert mit den Stimmen der Berge "Im Namen des Vaters!"

Kirchplatz 2
37242 Bad Sooden-Allendorf

Tickets ab 27,40 €

Veranstalter: Künstlermedia Entertainment GmbH, Heinrich-Kahn-Strasse 27, 89150 Laichingen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Musiksensation des Jahres beim Deutschen Musik Fernsehen: „Im Namen des Vaters“
Kirchenkonzerte mit den „Stimmen der Berge“ - Fünf ehemalige Regensburger Domspatzen
Unter dem Motto "Im Namen des Vaters" präsentieren die fünf ehemaligen Regensburger Domspatzen die u.a. vom früheren Domkapellmeister Georg Ratzinger ausgebildet wurden ein Konzertprogramm mit den bekanntesten und beliebtesten Kirchenliedern, die ganz im Zeichen des Glaubens stehen. Die Schulzeit hat die drei Tenöre Bejaminh Grund, Thomas A. Gruber und Stephan Schlögl, den Bariton Daniel Hinterberger und den Bass Simon Käsbauer für ihr ganzes weiteres Leben geprüft.
Das macht die "Stimmen der Berge" so authentisch.
Sie interpretieren traditionelle Kirchenlieder auf eine unnachahmliche Art und Weise - Bei ihren Konzerten spürt man die Freude am Singen, und dass sie voll Dankbarkeit an ihre Zeit bei den "Regensburger Domspatzen" zurück blicken.
"Benjamin Grund", der Chef der Gruppe bringt es auf den Punkt in dem er sagt: "Wir selbst hatten das große Glück unser Repertoire von der Pike auf lernen zu dürfen". Bevor der Münchner vor zwei Jahren mit seinen Kollegen die Gruppe gründete, war er als Tenor solistisch unterwegs und in fast allen großen Fernsehsendungen zu Gast. Seit September 2016 präsentiert er beim "Deutschen Musik 'Fernsehen" die tägliche Sendung "Singen macht glücklich" in der die "Stimmen der Berge" ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Bei ihren Kirchenkonzerten singen die "Stimmen der Berge" unter anderem Bach's "Jesu bleibet meine Freude", Beethoven's "Ode an die Freude", Mozart's "Ave Maria" u.v.m.
Die "Stimmen der Berge'" verbindet nicht nur die Liebe zur Musik und ihre Schulzeit. Man merkt auch deutlich, welche tiefe Bedeutung die Lieder, die sie singen, für sie haben, denn ihre gemeinsame Lebensdevise lautet:" Glaube ist etwas Wunderbares und ohne Glaube wäre man irgendwo verloren".

Videos

Ort der Veranstaltung

St. Crucis-Kirche Bad Sooden-Allendorf
Kirchplatz 2
37242 Bad Sooden-Allendorf
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Schon seit 1325 ruft die St. Crucis-Kirche in Bad Sooden-Allendorf die Gläubigen mit ihren Glocken zum Gottesdienst und ist ein fester Bestandteil des geistlichen Lebens im Kurort. Die malerisch gelegene Kirche ist umgeben von einem liebevoll angelegten Garten und bietet von ihrem Turm aus einen wunderschönen Blick über die vorbeiziehende Werra.

Die ursprüngliche Kirche ist heute nur noch in Teilen erhalten, ein Großteil ging bei einem verheerenden Brand im 17. Jahrhundert verloren. Es wurden jedoch Teile der vorherigen Kirche verbaut, wodurch sich das Bild einer imposanten Feldsteinkirche ergibt. Ältester erhaltener Teil ist der gotische Chor, der trotz der verschiedenen Bauabschnitte perfekt mit der restlichen Hallenkirche verschmilzt. Das schlichte Innere von St. Crucis wirkt durch zahlreiche Fenster hell und einladend, vor allem der barocke Steinaltar dient hier als Blickfang.

Die St. Crucis-Kirche liegt inmitten eines Kirch- und Bibelgartens, der 2007 im ehemaligen Küstergarten eröffnet wurde. Mit viel Liebe zum Detail wurden hier verschiedenste Pflanzen, Kräuter, Blumen, Gewürze und Bäume angepflanzt, die die ihnen zugrunde liegenden biblischen Geschichten auf eine ganz neue Art und Weise erfahrbar machen.