Kinderspaß im Kloster "Maximiliane und die Monster" - Theaterstück für Kinder von 3-9 Jahre

Theater Lakritz  


Tickets ab 5,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Prenzlau, Am Steintor 4, 17291 Prenzlau, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Erwachsene

je 5,00 €

Kinder

je 4,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Für Kinder von 3-9 Jahren

Maximiliane übernachtet gelegentlich bei ihrer Tante Ortrud. Beide lieben Gruselgeschichten, vor allem vor dem Schlafengehen. Bevor Maximiliane aber endgültig im Bett verschwindet, entschließt sie sich doch noch einmal aufs Klo zu gehen. Ob das wirklich nötig war? Sie gerät in einen Strudel nächtlicher Abenteuer: Ein Papier verschlingendes Klo, jodelnde Eisbären im Kühlschrank, geplatzte Staubsaugerbeutel und nicht zuletzt die überquellenden Schaumgesänge eines mitternächtlichen Badespaßes machen es der gutmütigen Tante Ortrud nicht immer leicht die Fassung zu bewahren.

Publikum- und Pressestimmen:
„Das ist das schönste Theaterstück, das ich je gesehen habe.“- Ena, 7 Jahre
„Ich musste weinen vor Lachen.“- Erich, 42 Jahre
„Ein Heidenspaß für furchtlose Monsterliebhaber“-Landsberger Tagblatt
„Großes Theater mit kleinen Figuren“- Niederösterreichische Zeitung
„A definite hit with youngsters“.- gulf news, Dubai
“Ein Kleinod” -Veranstalterin

Auszeichnungen:
Grünschnabel-Nachwuchsförderpreis (Nominierung) Figura Festival Baden, CH
„Kindertheater des Monats“ in NRW 2014
Publikumspreis auf den 30. Göttinger Figurentheatertagen 2015

Spiel: Nicole Weißbrodt, Kristina Feix
Puppen: Nicole Weißbrodt

Mit freundlicher Unterstützung durch die VR-Bank Uckermark-Randow eG.
Fotonachweis: © Esther Tiezmann

Ort der Veranstaltung

Dominikanerkloster Prenzlau
Uckerwiek 813
17291 Prenzlau
Deutschland
Route planen

Das Dominikanerkloster in Prenzlau gehört im nordostdeutschen Raum zu den besterhaltenden Klosteranlagen des 13. und 14. Jahrhunderts. Heute ist es ein wichtiges Kulturzentrum, in dem sich das Kulturhistorische Museum, die Stadtbibliothek, das Historische Stadtarchiv und Räume für diverse Kleinkunstveranstaltungen befinden.

Die Geschichte des Dominikanerklosters begann ab 1275. Es spielte als eines der geistlichen Zentren eine bedeutende Rolle im mittelalterlichen Prenzlau. Zu dieser Zeit gehörte es mit sieben weiteren Dominikanerklöstern zur Ordensnation Brandenburg. Die Säkularisierung erfolgte 1543/44 während der Reformation. Die Stadt nutzte das Gebäude im Laufe der Zeit als Armenhaus, Gefängnis, Hospital und zu weiteren Zwecken. Denkmalpflegerische Sicherungsmaßnahmen erfolgten ab 1990, um die klösterliche Bausubstanz zu erhalten.

Dank seinem gotischen Charakter ist das Dominikanerkloster ein beeindruckender Ort. Auch wenn die ununterbrochene Nutzung viele bauliche Veränderungen mit sich brachte, besitzt das mittelalterliche Gebäude einen ganz besonderen Charme.