Kinderkonzert

Camerata Bachiensis Leipzig  

Schloßstraße 6
15859 Storkow

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Freunde der Residenzstadt Königs Wusterhausen e.V., Bahnhofsvorplatz 5, 15711 Königs Wusterhausen, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 20,00 €

Ermässigt

je 15,00 €

Kinder bis 12 Jahre

je 5,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schüler, Studenten, Auszubildene, Empfänger von Arbeitslosengeld, Freiwilligen Wehr- und Bundesfreiwilligendienst-Leistende und Freiwilliges Soziales Jahr-Leistende, Schwerbehinderte und Begleitpersonen. Einlass nur gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsnachweises. Der Weiterverkauf der ermäßigten Karten an Dritte ist verboten.
print@home
Mobile Ticket

Veranstaltungsinfos

Der Prinz mit der Flöte – ein Kinderkonzert für Kinder von 6-12 Jahren und für alle Junggebliebenen.

Zusammen erleben wir einen Tag im Leben des jungen Friedrich, des Prinzen von Preußen.
Wie startet ein Prinz wohl seinen Morgen? Mit welchem Klingelton wurde er morgens geweckt? Lässt er sich das Frühstück im Thronsaal schmecken? Und überhaupt: Was war sein Lieblingsfach in der Schule, was waren seine Hobbys - wollte er immer schon König werden oder doch lieber Rockstar? Lerne die Welt dieses außergewöhnlichen jungen Prinzen kennen und komm mit auf eine spannende musikalische Reise in das Jahr 1722.

Ort der Veranstaltung

Burg Storkow
Schloßstraße 6
15859 Storkow
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Eingebettet in die außergewöhnliche Landschaft der Scharmützel-See-Region, zählt die Burg Storkow zu den schönsten brandenburgischen Bauwerken. Seit acht Jahrhunderten steht sie wie ein steinerner Zeuge vergangener Zeiten in einer Niederung bei Storkow und erzählt von ihrer vielfältigen Nutzungs- und Baugeschichte.

Erstmals bezeugt wird Burg Storkow 1209 und war Teil einer großen Verteidigungslinie, zu der auch die Burg Beeskow zählte. Bald zum bischöflichen Sitz auserkoren, wurde die Burg zur Residenz ausgebaut. Im 16. Jahrhundert wurde Hans Kohlhase auf der Burg hingerichtet, was seinerzeit sogar Luther auf den Plan brachte und Kleist zu einem seiner berühmtesten Werke inspirierte. Nach dem Dreißigjährigen Krieg erstand Storkow als wunderschönes Renaissanceschloss wieder, das schließlich im romantisch historisierenden Stil umgebaut wurde.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten konnte die Burg Storkow seit 2001 kulturell genutzt werden: Stadtbibliothek und Touristeninformation haben im historischen Fachwerkhaus Einzug gehalten, auch die Hauptgebäude der Burg stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Das Burgcafé lädt zu leckerem Kaffee und Kuchen, der idyllische Naturpark zum Spazieren. Auch für Ausstellungen ist in Burg Storkow genügend Platz, in dem die Exponate besonders gut zur Geltung kommen können.