Kiki Manders


Tickets from €18.00
Concessions available

Event organiser: Münsterland e.V., Airportallee 1, 48268 Greven, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €18.00

Ermäßigt

per €14.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind: Schüler, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Mitglieder sowie Schwerbehinderte ab 50 %.

Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis und dürfen eine kostenlose Begleitperson mitbringen.
Diese Karten sind unter 02571-949392 nur direkt beim Veranstalter erhältlich.
Bitte beachten Sie, dass nicht alle Veranstaltungsorte barrierefrei sind!

Der entsprechende Ermäßigungsnachweis ist am Tage der Veranstaltung unaufgefordert am Einlass vorzuzeigen.
print@home after payment
Mail

Event info

ATMOSPHÄRISCHER VOKALJAZZ AUS DEN NIEDERLANDEN: DAFÜR STEHT KIKI MANDERS.

Wunderschöne Balladen, spartanisch-warme Klangräume, aber auch knackige Gitarrenriffs – die Niederländerin Kiki Manders und ihre Band sind bekannt für außergewöhnlichen und atmosphärischen Vokaljazz. Die vielseitig talentierte Sängerin mit der ungemein ausdrucksstarken Stimme schreibt ihre Songs selbst. Sie gehört der jungen Generation von Vokalkünstlerinnen an, die sich nicht mehr nur auf die großen Jazzdiven wie Ella Fitzgerald oder Billie Holiday bezieht, sondern auch jemanden wie die Isländerin Björk zu ihren Inspirationsquellen zählt. Kiki Manders steht für einen völlig eigenständigen, experimentellen und im besten Sinn europäischen Jazz.

Das Quartett der Sängerin präsentiert sich an diesem Abend in Kooperation mit der Jazzreihe des Westfälischen Kunstvereins im Auditorium des LWL Museums für Kunst und Kultur in Münster.

Kiki Manders Gesang | Philipp Brämswig Gitarre
Jonathan Ihlenfeld Cuñado Bassgitarre | Bernd Oezsevim Schlagzeug

Location

LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10
48143 Münster
Germany
Plan route

Herausragende Kunstwerke internationalen Ranges und einzigartige Objekte der Kulturgeschichte zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster. Es hat sich seit seiner Gründung der Bewahrung, Erforschung, Sammlung und Vermittlung von Kunst verpflichtet und kommt dieser Aufgabe mit vielschichtigen Sammlungen aus rund einem Jahrtausend abendländischer Kultur nach.

Aus einer kleinen Sammlung des Westfälischen Kunstvereins ging mit der Zeit das LWL-Museum für Kunst und Kultur hervor. Zunächst noch unter anderem Namen sah sich das Museum schon immer der Kunst und Kultur verpflichtet und hat sich durch jahrelange, mühevolle Arbeit eine einzigartige und durch nichts zu ersetzende Sammlung mit einem breiten Themenspektrum erarbeitet. Untergebracht sind diese außergewöhnlichen Kunstobjekte sowohl im historischen Museumsbau von 1908, als auch im modernen Anbau aus dem Jahr 2014: Alte Kunst kann so in modernem Ambiente ihre ganze Pracht und Wirkung entfalten.

Die Sammlung bietet einen Überblick über 1.000 Jahre abendländische Kunst: von mittelalterlichen Glasmalereien über Bilder zur Geschichte Westfalens und ottonische Münzfunde aus der Region bis hin zu Gegenwartskunst August Mackes. Ein besonderer Schwerpunkt in jeder Sammlung liegt dabei auf Künstlern Westfalens, die mit gotischen Skulpturen, Tafelmalereien, Goldschmiedearbeiten der Renaissance, Möbelbaukunst oder Plastiken vertreten sind.