Kikeriki Theater auf Tour - FAUST - Ein teuflisches Jahrmarktsspiel

Gwinnerstrasse 5
60388 Frankfurt am Main

Tickets ab 28,50 €

Veranstalter: Batschkapp Frankfurter Kulturzentrum e.V., Gwinnerstr. 5, 60388 Frankfurt, Deutschland

Anzahl wählen

Bestuhlt - Freie Platzwahl

Normalpreis

je 28,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Faust – ein teuflisches Jahrmarktsspiel

ist ein Puppenspiel der besonderen Art. In der entscheidenden Frage des Theaterdirektors, die
er in seiner Vorrede vor der Kasperbude stellt: „Sind wir womöglich alle nur Figuren im
großen Spiel des Lebens; mal himmlisch still geführt von oben - mal höllisch wild bewegt von
unten?, liegt die gesamte Intention diese Stücks. Wer ist Figur und wer ist Mensch oder ist
Mensch auch nur Figur? Wer bewegt wen? Oder wer wird bewegt und wer bewegt?
Bereits 1666 wurde die „tragische Historie vom Leben und Sterben des Doktor Faustus“ nach
der Vorlage des Engländers Christopher Marlowe im Puppentheater aufgeführt. Um den Zuschauern
die wahrlich schaurige Geschichte unterhaltsamer darzubieten, waren volkstümliche
Figuren wie der Hanswurst oder später der Kasper, fester komödiantischer Bestandteil.
Auch Johann Wolfgang von Goethe sah als Kind 1759 erstmals in einer Jahrmarktsbude das
alte Puppenspiel von Doktor Faustus. Obwohl Goethe später seinen Faust zum
bedeutendsten deutschen Literatur- und Theater-Thema erhob, zeigte seine Faust-Parodie
„Hans Wursts Hochzeit“, dass auch er komödiantisch mit diesem Stoff umzugehen wusste.
Im Geiste dieser geschichtlichen Hintergründe zeigt das KIKERIKI THEATER seinen
komödiantischen Volkstheater-Faust als „ein teuflisches Jahrmarktsspiel“ in einer
originalgetreuen Kasperbude des 19.Jahrhunderts.

Ort der Veranstaltung

Batschkapp
Gwinnerstraße 5
60388 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen

Die Batschkapp gehört schon seit Jahren zu den angesagtesten Konzertlocations Frankfurts. Nirvana, Die Toten Hosen, Lenny Kravitz und Marteria haben in diesem Club dem Publikum eingeheizt. Und nachdem die Batschkapp 2013 in ein größeres Gebäude umgezogen ist, können wesentlich mehr Menschen den tollen Konzerten beiwohnen.

Schon seit 1976 gehört die Batschkapp, deren Name sich auf die Dialektbezeichnung für eine Schiebermütze bezieht, zur Frankfurter Club-Szene. Nach fast vierzig Jahren ist der Club aus Eschersheim weggezogen und hat sich in der Gwinnerstraße 5 im Stadtteil Seckbach niedergelassen. Hier präsentiert sich die Batschkapp nun in einem neuen und sehr viel größeren Gewand. In den großen Saal und auf die Empore passen insgesamt 1.500 Besucher. Die Kapazitäten der alten Batschkapp werden schon durch die Empore abgedeckt. Hinzu kommen technische Neuerungen und etwas mehr Komfort. Der Umzug aus den Gemäuern der alten Batschkapp wurde zwar immer wieder kontrovers diskutiert, aber die Verbesserungen, die für das Publikum spürbar sind, haben die Gemüter beruhigt. Die Batschkapp hat auch durch ihren Umzug nichts von ihrem Charme eingebüßt und lockt noch immer mit hochkarätigen Konzerten und Club-Nights.

Erleben Sie hier Konzerte der Extra-Klasse. Die Batschkapp gehört schon seit Jahrzehnten zu den besten Locations Frankfurts und wird mit Sicherheit auch in vielen Jahren noch ein wichtiger Teil der Konzert-Szene sein. Schauen Sie hier auf jeden Fall vorbei – es lohnt sich!