Katharina & Klavierkonzerte - Abschlusskonzert der 54. Fürther Kirchenmusiktage

Nürnberger Str. 15 90762 Fürth

Tickets ab 14,30 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Gesamtkirchengemeinde Fürth, Alexanderstr. 28, 90762 Fürth, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 14,30 €

Schüler, Studenten, Auszubildende, Behinderte

je 12,10 €

Berechtigte für Fürthpass

je 3,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Meisterwerke für Klavier & Orchester von Bach, Mozart und Beethoven - kombiniert mit zwei musikalischen Szenen aus dem Leben von Katharina von Bora

Laura Demjan (Sopran: Katharina), Farrenc-Ensemble, Bernd Müller (Dirigent), Michael Herrschel (Moderation), Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Leitung)

Musik voller Aufbruchstimmung! Wie ein fünfaktiges Drama erzählt das Konzertprogramm von Abenteuer, Umsturz und Veränderung. Im 1., 3. und 5. Akt spielen die Pianistin Sirka Schwartz-Uppendieck und das Farrenc-Ensemble (Dirigent: Bernd Müller) Meisterwerke der Klavierkonzertliteratur aus Barock, Klassik und Frühromantik: eine mitreißende Sinfonia d-moll von Bach, das aufgewühlte Allegro aus dem d-moll-Konzert von Mozart und das entfesselte Rondo aus dem C-Dur-Konzert von Beethoven. Im 2. und 4. Akt ist die Opernsängerin Laura Demjan vom Staatstheater Nürnberg als Katharina von Bora zu erleben: In zwei Orchesterliedern (Musik: Dorothee Eberhardt und Lorenz Trottmann, Texte: Michael Herrschel) berichtet sie von ihrer Flucht aus dem Kloster und von der Hochzeitsnacht mit Martinus in Wittenberg.

Ort der Veranstaltung

Auferstehungskirche im Stadtpark
Nürnberger Str. 15
90762 Fürth
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Seit 2001 werden in der Auferstehungskirche in Fürth zahlreiche Kompositionen uraufgeführt, dabei wird die installierte Orgel ebenso mit einbezogen wie viele weitere Instrumente. Außerdem bietet die Gemeinde ein kulturelles Programm, das unglaublich vielfältig ist. Neben Ausstellungen für Bildende Kunst gibt es hier auch Tanz-, Theater- oder Literaturgottesdienste zu sehen und zu erleben.

Die Auferstehungskirche in Fürth wurde 1826 nach einjähriger Bauzeit feierlich eröffnet. Während die meisten Kirchen nach Osten gerichtet sind, weist der im klassizistischen Stil errichtete Sakralbau eine Nord-Süd-Ausrichtung auf. Innen beeindruckt das helle Kirchenschiff mit prachtvollen Marmorsäulen, dem faszinierenden Altarbild der Auferstehung Christi und vielen weiteren schmuckvollen Elementen.

Mit seiner an die Antike angelehnten Architektur und Innenleben verspricht die Auferstehungskirche Fürth ein Konzerterlebnis der besonderen Art. Als eines der kulturellen Zentren der Stadt hat sich die Kirche schon sehr oft bewährt und wird in diesem Zusammenhang oft genutzt und geschätzt. Lassen auch Sie sich nicht die Möglichkeit entgehen und seien Sie vor Ort dabei!