KARL UND ROSA. FÜR GEISTER EINTRITT FREI

Filderstraße 47
70180 Stuttgart

Tickets from €16.00
Concessions available

Event organiser: Theater Rampe, Filderstr. 47, 70180 Stuttgart, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €16.00

Ermäßigt

per €9.00

Kolleg*innenkarte

per €8.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Insofern angeboten, können Schüler*innnen, Studierende, Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Menschen mit Behinderungen sowie Personen im sozialen Jahr und Sozialhilfeempfänger*innen bei Vorlage eines amtlichen Ausweises Karten zum ermäßigten Preis erhalten. Gegen Vorlage der Stuttgarter "Bonuscard + Kultur" erhalten Sie eine freie Eintrittskarte für die meisten Veranstaltungen. Wir bitten die Ermäßigungsberechtigungen beim Einlass und an der Kasse unaufgefordert vorzuzeigen.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Autor*innentheater von Felicia Zeller nach Alfred Döblin | Uraufführung

Deutschland im Taumel der Novemberrevolution 1918. Unter den Revolutionär*innen an vorderster Front: Rosa Luxemburg. Die Ereignisse überschlagen sich und übrig bleibt nur der wütende Traum von einer gerechteren Welt. Regisseurin Marie Bues und Autorin Felicia Zeller lesen den Roman „Karl und Rosa“ von Alfred Döblin neu. Sie blicken auf historische Freiheitskämpfer*innen und Politiker*innen und holen sie als Geister zurück auf die heutige Bühne.

Eine Koproduktion mit dem Theater Magdeburg.

Dauer 2 Stunden, keine Pause

-----------------------------
Pressestimmen:

"Eine historische Geisterstunde und Anhörung historischer Figuren und Positionen, die hier noch einmal in die Körper von fünf Schauspieler*innen fahren. […]Marie Bues’ Inszenierung versucht, die überbordenden Motive und Handlungsstränge mit spartanischer Konkretion zu bändigen. Dabei wechseln die fünf Spieler*innen immer wieder die Rollen: Marie Ulbricht zum Beispiel, die mit Hilfe ihres beträchtlichen komödiantischen Potentials und einer Batterie von Bärten, die sie aus den Taschen ihres Overalls zieht, gleich eine ganze Armada von Politikern belebt und karikiert. Chorisches Sprechen, Marschieren und Sterben steht neben kleinen Szenen und Figurenporträts."

Esther Slevogt, Nachtkritik.de 23. 2. 2019

----

Foto von Nilz Böhme

Location

Theater Rampe
Filderstr. 47
70180 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Theater Rampe zeigt und erforscht ausgehend vom Autorentheater zeitgenössische ästhetische Praxis. Ab August 2013 hat es eine neue Leitung (Marie Bues, Martina Grohmann), die das Theater verstärkt international und überregional vernetzen will. Autorschaft wird neu befragt und auf soziokulturelle Akteure ausgeweitet.

Die Rampe ist mit Autorentheater, Performance, Tanz, Installationen, Musik, Kongressen, Festivals und Bar eine Plattform, die einen lebendigen Diskurs zwischen Theaterkünstlern, Experten und Öffentlichkeit befördern will und Theater im Kommunikationsprozess begreift.

Das Theater ist untergebracht im Depot der „Zacke“, einer Zahnradbahn, die allabendlich ins Foyer des Theaters einfährt und dort parkt.