Karakorum & Muztagh

Michael Beek  

Rathausplatz Deutschland-91052 Erlangen

Tickets ab 13,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Fernweh Festival - Dr. Heiko Beyer, Holger Fink & Joachim Gotschny GbR, Richterstr. 54, 91052 Erlangen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 13,00 €

Ermäßigt

je 11,00 €

Kinder

je 6,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen erhalten Schüler und Studenten, BFD-Leistende sowie Inhaber des ErlangenPasses und einer Mobi-Jahreskarte des VGN.
ZAC-Rabatt kann nur in den Geschäftsstellen der NN unter Vorlage der ZAC Karte gewährt werden!
Behinderte Personen die eine Begleitung in ihrem Behindertenausweis eingetragen haben, erhalten ein Freiticket für die Begleitperson.
Nachweis an der Abendkasse erforderlich!
Kinderkarten für die Vorträge sind für Kinder zwischen 4 bis 12 Jahren! (Brunch abweichend 4 - 8 Jahre) Kinder unter 4 Jahren erhalten freien Eintritt!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Seit 30 Jahren bereist Michael Beek den Himalaya-Karakorum und hat das Land der 8000er in dieser Zeit in atemberaubenden Momenten erlebt und mit seiner Kamera eingefangen. Mit seiner Multivision gelingt es ihm auf beeindruckende Weise, die mediengemachten Klischees über Pakistan und den Islam zu relativieren. Erlebt in seinen faszinierenden Fotografien Impressionen und Geschichten aus einer unbekannten Welt, die Michael ebenso spannend, informativ und einfühlsam kommentiert. Der Fotograf führt Euch zu faszinierenden Menschen, die in gewaltiger Natur in abgeschiedenen Dörfern zu Hause sind und deren Leben noch immer geprägt ist von ihrer Jahrhunderte alten Geschichte.

Zusammen mit einheimischen Freunden startet Michael zu einer bisher einzigartigen Expedition durch das Braldu- und Muztagh-Tal zur bis dahin völlig unbekannten Nordostflanke des 8611 m hohen K2, des zweithöchsten Berges der Erde: Dies bedeutete für die kleine Gruppe von Abenteurern 30 entbehrungsreiche Tage, 335 km Wegstecke und 7300 Höhenmeter über nie zuvor betretene Gletscher und Pässe und vorbei an namenlosen Berge. Eine abenteuerliclhe Durchquerung des Karakorum, die bisher nicht wiederholt wurde!

Michael berichtet aber auch über den Karakorum-Highway und das legendäre Hunza-Tal (bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts unabhängiges Königreich) und über das abgeschiedene Leben der Bergbauern.

Kommt mit auf eine bildgewaltige Tour durch den unbekannten Teil des Karakorum!

Ort der Veranstaltung

Heinrich-Lades-Halle
Rathausplatz
91052 Erlangen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Flexibilität, Modernität und Funktionalität garantieren das perfekte Ambiente für jede Veranstaltung. Die hochmoderne Heinrich-Lades-Halle gehört zu den bedeutendsten Kongresszentren Nordbayerns. Des Weiteren bietet die Halle Platz für Konzerte und Unterhaltungsprogramme. Künstler wie Urban Priol lassen es sich nicht nehmen hier aufzutreten.

1971 wurde der Bau der Heinrich-Lades-Halle fertiggestellt. Seitdem war sie Schauplatz zahlreicher Konzerte, Bälle und Messen. Und das kommt nicht von ungefähr. Zwei Säle, zwei Foyers und acht Tagungsräume laden zu großen Top-Events ein. Der „Große Saal“ stellt mit einer 200 Quadratmeter großen Bühne genügend Raum für Orchester und Chöre zur Verfügung. Außerdem verfügt er über eine hervorragende Akustik. Der „Kleine Saal“ ist besonders für Tagungen und kleiner Konzerte interessant. Die beiden Foyers runden das Raumangebot ab. Hier können z.B. Messen veranstaltet werden. Die räumliche Flexibilität ist die Basis des überregionalen Interesses an dieser Location. Passen Sie die Räumlichkeiten an Ihre Veranstaltung an, oder erleben Sie Theateraufführungen oder Kongresse im perfekten Rahmen.

Die Heinrich-Lades-Halle in Erlangen ist mehr als nur Veranstaltungsort. Sie ist Ort der Begegnung, höchster technischer Raffinesse und hochwertigem Service.